Plattenkritik

The Haunted - Road Kill [DVD+CD]

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 16.04.2010
Datum Review: 23.04.2010

The Haunted - Road Kill [DVD+CD]

 

„Ja ist denn heit scho Weihnachten?" wird sich der THE HAUNTED Fan ob der Klasse des "Road Kill" Packages DVD+CD (auch als Einzel CD) fragen. "Nein, gerade mal Frühling", aber der geizt bekanntlich nicht mit Gefühlen und genau die werden hier in gewohnt guter Anders Björler-Qualität eingefangen und visuell sowie auditiv ansprechend wiedergegeben. Der Gitarrist probierte sich bereits an der AT THE GATES DVD, jetzt machte ein mit "Road Kill" sein Gesellenstück. Dabei spielt die Musik auf der DVD ganz klar auf dem Tourblog "On The Road with THE HAUNTED", als Quintessenz bleibt nicht der Eindruck von Feiern, Frauen und Freude, sondern im Grunde ist eine Tour ein knochenharter Job. Ungeschönt wird der Touralltag eingefangen, interessant auch, dass Ex-Sänger Marco Aro seinen damals für die Öffentlichkeit relativ überraschenden Abgang ausgiebig erläutern darf. Die Protagonisten sprechen durchweg schwedisch, so dass englische Untertitel durch das in einzelne Stationen unterteilte Menü führen müssen. Das trägt aber zu einer ungeschönten und authentischen Sicht der Dinge durch die Bandmitglieder bei. Es werden neben den Eigenarten der Haudegen (vor allem Sänger Peter Dolving kann einem Angst machen...) auch die Begleitmannschaft in Szene gesetzt, so dass in etwas über einer Stunde ein sehr informativer THE HAUNTED Überblick gegeben wird, der dann auch noch von IN FLAMES, KILLSWITCH ENGAGE oder DARLKEST HOUR Gast Kommentaren bestätigt wird.

Der Live-Mitschnitt aus dem Melkweg, Amsterdam, ist gewöhnungsbedürftig. Die Schnitte sind viel zu hektisch und die Kamera ist zu dicht an den jeweiligen Gefilmten. Weiterhin ist das Bild in einem grünen Farbton gehalten, hier ist etwas zu weit in die Ecke der Andersartigkeit hineingedrängt worden. Letztlich gehen die zehn gefilmten Songs schnell vorüber, auch durch die Mr. Dolving Gespräche (der Typ ist nicht von dieser Welt) bekommt der Mitschnitt einen netten Drive und kann als Kamera-, Farbfilter- und Zoomtest gewertet werden. Aber auch hieran wird deutlich, dass THE HAUNTED nicht Stangenware liefern.

Die Live CD bietet dann als krönenden Abschluss eine Best-Of-Auswahl der Schweden, die in einem guten Sound eingefangen wurde und den Schwerpunkt auf die jüngeren Tracks der Bandgeschichte gelegt hat. Interessant sind neben den 16. Live Songs (auch aus der 2009er Melkweg Show) die am Ende positionierten 5. unveröffentlichten Tracks, die eine gewohnt gute THE HAUNTED Mannschaft präsentieren. Natürlich darf auch bei THE HAUNTED über den Sinn oder Unsinn einer solchen Live-Scheibe diskutiert werden, zumal sich die Songs fast identisch zu den Studioaufnahmen anhören, aber auf Platte gibt es keine Dolving-Ansagen und diese CD gehört einfach zur Abrundung zum Schwedenschmaus dazu.

Tracklist:

DVD
1. On The Road With The Haunted / Movie
01 Intro & Opening Titles
02 Exit Marco - Enter Peter
03 First performance with returning Peter
04 Life On Tour
05 Partying
06 Transportation
07 Tour Managing
08 Hygiene
09 Food
10 Special Occasions
11 Sightseeing
12 Inside Information
13 Interviews
14 Public Relations
15 Crowd Perspectives
16 Ozzfest and Beyond
17 Epilogue
18 End Credits
Laufzeit: 65 Minuten

2. Live @ Melkweg, Amsterdam 2009
1. Little Cage
2. The Drowning
3. The Premonition
4. The Flood
5. The Medication
6. Moronic Colossus
7. All Against All
8. Trenches
9. Faultline
10. 99
Laufzeit: 40 Minuten

3. Bonus – Official Promo Videos
1. All Against All
2. No Compromise
3. The Flood
4. The Drowning
5. Moronic Colossus
6. Trenches

Tracklist CD:
01. Little Cage
02. The Drowning
03. Trespass
04. The Premonition
05. The Flood
06. The Medication
07. Moronic Collossus
08. D.O.A.
09. All Against All
10. In Vein
11. Trenches
12. Dark Intentions
13. Bury Your Dead
14. Fault Line
15. 99
16. Hate Song

CD Bonus Tracks
17. Sacrifice
18. Meat Wagon
19. Walk On Water
20. Seize The Day
21. Infernalis Mundi

Alte Kommentare

von Olivier H. 23.04.2010 18:36

Wie sehr ich diese Band aus dem Auge verloren habe. Diese Rezi weckt aber Lust, mal wieder was dran zu ändern. :)

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media