Plattenkritik

The Heartbreak Motel  - Handguns Make The Most Love

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 13.04.2007
Datum Review: 05.05.2007

The Heartbreak Motel - Handguns Make The Most Love

 

THE HEARTBREAK MOTEL sind eine dieser grandiosen Bands, die Live die absolute Bombe zünden und das Publikum mit herabgelassener Kinnlade zurücklassen, jedoch diese Energien nicht auf den Tonträger ihrer Wahl bannen können. "Handguns Make The Most Love" ist das dritte Album der Ruhrpott Jungs und leider kann man auch dieses Mal dem JR EWING Syndrom nicht vollends entkommen.

Fernab aufgedunsener Hochglanzproduktionen durchbrechen THE HEARTBREAK MOTEL die kurze Stille vor dem Start einer CD mit scheppernden Gitarren und rotziger Lässigkeit, die ihnen die Sympathie der Zuhörerschaft sichert. Knallender Rock’n’Roll trifft auf die Punk Roots der Bandmitglieder, wird durch einen ordentlichen Schuss Hardcore aufgekocht um anschließend durch eine melodische Komponente abgeschreckt zu werden. Frontmann Michael zeigt sich gesanglich vielseitig, singt, schreit und shoutet was das Zeug hält und lässt einen die besagten Live Qualitäten zumindest ansatzweise erahnen. Ein Opener wie "White doves & lollipop virgins" ist der rotzige Appell an das Tanzbein und könnte glatt in der alternativen Disco deiner Wahl für Furore sorgen. "Black Widow" fällt deutlich melodiöser sowie mit leichtem Emo-Einschlag aus und geht dennoch ins Ohr. Besagte gute Songs befinden sich jedoch in der Gesellschaft, des gesichtslosen Mittelmaßes, welches leider nicht aus der Masse sticht. Bestimmt rockt das komplette Material Live mal wieder wie Sau, aber auf CD bleibt das Gesamtresultat arschtretend ordentlich.

Tracklist:

1. White doves & lollipop virgins
2. Zero sleep - death supreme
3. Pills and thrills
4. The intentional strangers
5. Handguns make the most love
6. Flight of the nephilim
7. Morphine nights & silhouette dreams
8. Black widow
9. Most difficult letter
10. Hellbound
11. Wrong train
12. Ride of the nephilim

Alte Kommentare

von Uwe 17.07.2007 14:17

was ne geile Band...unbedingt zu den Konzerten kommen. Sind im Winter wieder auf Tour!!

von kane 17.07.2007 14:19

leider nur live wirklich geil..

von uwe 17.07.2007 14:22

aber ich denke, mit etwas mehr Studiokohle, für Produzenten etc. sollte da noch mehr gehen. Bin gespannt, was mit dem nächsten Album kommt.

von Lisa 18.07.2007 16:57

seh ich beim Big Day Out endlich mal live. Ich bin schon gespannt. Bisher viel Gutes gehört.

von Oliver 25.07.2007 19:01

Also die aktuelle Platte finde ich TOP!

von Tobias 26.07.2007 13:30

Hab sie mir neulich auch geholt. Besonders \"Black Widdow\" könnt ich mir immer wieder anhören. Bin auch bei dem Beatsteaks Support in Hameln dabei und seh THM zu ersten Mal live.

von FKK 26.07.2007 14:10

Hameln, meine Heimatstadt! Gib es die Sumpfe noch und Regenbogen??

von Luke TAR 26.07.2007 14:15

Gibt es die Rattenfänger noch?

von FKK 26.07.2007 14:33

\"den\" Rattenfänger du Banause...

von Luke TAR 26.07.2007 15:27

Weltweite Bekanntheit erlangt Hameln durch den bald darauf im Jahre 1284 erfolgten Auszug der \"Hämelschen Kinder\", aus welchem sich später die Rattenfängersage entwickelt. Die Datierung auf dieses Jahr geht auf das Spätmittelalter zurück, der älteste Bericht hierzu datiert aus der Zeit zwischen 1430 und 1450. Noch heute nennt sich die Stadt offiziell als Rattenfängerstadt Hameln.

von FKK 26.07.2007 15:49

Weißt du nicht wo Hameln liegt; Hameln an der Weser; wo es so schöne Frauen gibt; Hameln an der Weser.....es heißt: Der Rattenfänger von Hameln...oder the pied piper of hamelin....

von Luke TAR 26.07.2007 16:18

Mehr davon!

von Christian 26.07.2007 16:43

Das haben wir doch in der Grndschule schon gelernt! ;-) Und die \"Sumpfe\" gibts noch...da findest das Konzert auch statt!

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media