Plattenkritik

The Lost Patrol Band - The Lost Patrol Band

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 14.05.2005

The Lost Patrol Band - The Lost Patrol Band

 

REFUSED are ja bekanntlich "fucking dead" und THE [INTERNATIONAL] NOISE CONSPIRACY überaus erfolgreich, doch wer kennt noch THE LOST PATROL, das damalige Nebenprojekt des charismatischen Frontmannes und Shouters Dennis Lyxzén? Mit dem ersten Release des Soloprojektes, "Songs In The Key Of Resistance" wandelte man auf Songwriterpfaden und schrieb politische Protestsongs. Im zweiten Anlauf , "Songs About Running Away" war Herr Lyxzén ganz im Zeichen der Liebe unterwegs und versuchte mit melancholischen Lovesongs seine damalige Freundin zur Rückkehr zu bewegen.

Im Jahre 2005 gibt es keine LOST PATROL mehr, denn aus dem Soloprojekt ist eine komplette Band, THE LOST PATROL BAND, gewachsen, die mit ihrem selbstbetiteltem Werk noch einmal ganz andere musikalische Klänge anschlägt. Jegliche Melancholie hat die nun aus sechs Mitgliedern bestehende Combo hinter sich gelassen und rockt mit punkigem Powerpop der späten 70er fröhlich drauf los. Ein Opener wie "Feels Like Drowning" reißt einen mit seinem fröhlichen Lead einfach mit und lässt den Sommer in greifbare nähe rücken. Mit "Golden Times" geht es ähnlich fröhlich und eingängig weiter und so reiht sich ein Retro Kracher an den nächsten. ELVIS COSTELLO, THE BUZZCOCKS oder THE BEAT standen für die aktuellen Ergüsse Pate, jedoch lässt sich ebenfalls die Hauptband Lyxzéns mit der obligatorischen Elektro Orgel in einer seichteren, weniger kritischen Version aus dem selbstbetitelten Werk heraushören. THE LOST PATROL BAND machen einfach Spaß und wer Glück hat, kann die sechs Mannen noch diesen Sommer im Club seines Vertrauens erleben. Bis dahin sollte man sich unbedingt das Album zulegen!!

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media