Plattenkritik

The Manges - The Manges Go Down

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 20.10.2006
Datum Review: 20.10.2006

The Manges - The Manges Go Down

 

Zack - da kamen mir aber gaaaanz schnell Bands wie die Screeching Weasels oder die Queers in den Sinn, als ich zum ersten Mal die neue Platte der MANGES hörte. Hier wird melodischer Pop-Punk der Extraklasse geboten, der hörbar durch oben genannte Bands beeinflusst wurde. Mit den Queers war die MANGES sogar bereits als Support auf Tour. Im Laufe ihrer 12jährigen Bandgeschichte veröffentlichten die vier Italiener zudem etliche Singles und Alben (u.a. auch eine Split-CD mit o.g. Queers). - Komisch, dass ich von dieser Band, trotz ihrer diversen Releases und ausgedehnten Europatouren, bis jetzt noch nichts vernommen habe.

Ihr neuester Streich "The Manges Go Down" wurde über das nicht allzu unbekannte italienische Label "Wynona Records" veröffentlicht. In Italien gehören die MANGES schon seit einigen Jahren zu den angesagtesten Bands im (Pop-)Punk-Geschäft. Für Freunde der Ramones, Hard-Ons und Screeching Weasel ist diese Platte auf jeden Fall wärmstens ans Herz zu legen. Die Melodien, die die 4 Jungs sich da aus den Ärmeln schütteln, hätte auch Joey Ramone nicht besser schreiben können, und die Songstrukturen, sind zwar einfach, dafür aber auch wirksam. In den kommenden Monaten werden die MANGES sich wieder aufs Touren konzentrieren... Dann hoffe ich mal, dass sie nicht wieder lautlos an mir vorbeiziehen. Daumen hoch für ein durchaus hörenswertes Poppunk-Album!

Autor

Bild Autor

Ingo

Autoren Bio

Suche

Social Media