Plattenkritik

The Menzingers - Rented World

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 17.04.2014
Datum Review: 27.04.2014

The Menzingers - Rented World

 

Hier kommt nun also nach 2 Jahren der Nachfolger zu „On The Impossible Past“, welches u.a. bei Absolute Punk und Punk den Titel Album des Jahres einheimsen konnte. Entsprechend groß wird die Erwartungshaltung für das neue Album „Rented World“ gewesen sein.

„I Don't Wanna Be An Asshole Anymore“, so startet das neue Album von THE MENZIGERS, so richtig vorstellen kann man sich das nicht wirklich, dass einer der viert smarten Jungs aus Übersee bisher dieser Kategorie hätte zugeordnet werden müssen, aber gut... Ein relativ relaxter simpler Punkrock Song mit einer netten Melodie, bei welcher man sich nicht ganz sicher ist, ob sie im Ohr hängen bleiben will oder nicht, ein Opener, der entsprechend nicht wirklich überzeugt, im Gegenzug aber auch nicht enttäuscht. Das folgende „Bad Things“ hingegen weiß schon mehr zu gefallen, schöne Melodien, relativ gemäßigt und dann doch eher einfach relaxter Indie-Rock denn Punk, auch wenn man das natürlich im weitesten Sinne so bezeichnen könnte. Aber den Begriff Punk verbinde ich dann doch mehr mit straighter schneller Gitarrenmusik, die in gewisser Weise auch schmutzig und rotzig klingt, von der damit noch verbundenen Message mal ganz zu schweigen.

THE MENZIGERS klingen auf „Rented World“ hingegen so als wollten und könnten sie niemandem etwas zu leide tun. Das muss ja erst mal partout nichts schlechtes bedeuten, aber der Eindruck, welchen ich schon beim Opener bekommen habe, zieht sich quasi durch das ganze Album und ich bin mir wirklich auch nach mehrmaligen Durchläufen nicht sicher, ob ich jetzt der Meinung bin, dass „Rented World“ einfach ein schönes relaxtes Album geworden ist oder ob ich einen Großteil der 12 Songs nicht doch relativ belanglos finde. Nein belanglos ist, denke ich, doch das falsche Wort und zu hart, denn die Songs und das Songwriting von THE MENZIGERS hat definitiv Qualität, aber ich glaube es wäre z.B. auf einem Festival so, dass wenn ich THE MENZIGERS sehen würde, dann fände ich das 3-4 Songs ganz nett und würde dann schauen, ob auf einer der anderen Bühne etwas spannenderes geboten wird.

Fans werden „Rented World“ ganz sicher etwas abgewinnen können, ob THE MENZIGERS mit diesem Album ihre Fangemeinde vergrößern können, bleibt abzuwarten.


Trackliste:

01. I Don’t Wanna Be An Asshole Anymore
02. Bad Things
03. Rodent
04. Where Your Heartache Exists
05. My Friend Kyle
06. Transient Love
07. The Talk
08. Nothing Feels Good Anymore
09. Hearts Unknown
10. In Remission
11. Sentimental Physics
12. When You Died

Alte Kommentare

von Bones 27.04.2014 14:27

Mies geschrieben...

von pusemuckel 29.04.2014 00:58

Nach dem tollen Vorgänger ist die Scheibe eine kleine Enttäuschung - leider.

Autor

Bild Autor

Felix M.

Autoren Bio

ruhiger, bodenständiger Zeitgenosse

Suche

Social Media