Plattenkritik

The Moirai - Bury Yourself

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 27.10.2005

The Moirai - Bury Yourself

 

Seit langem habe ich mich im Vorfeld nicht mehr so auf eine Platte gefreut wie auf die Nachfolgeband der einzigartigen Penfold. Zum ersten Mal hörte ich sie auf einer der frühen Emo Diaries Sampler, die uns Deep Elm bescherrte. Schon damals war ich so von den Socken, dass ich mir für viel Geld die "Amateurs And Proffessionels" aus den Staaten zulegte. Ich habe keinen Pfennig bereut. Das darauffolgende Album "Our First Taste To Escape" konnte leider nicht mehr an die EP ranreichen aber war dennoch seiner Zeit voraus. Eine Band die ich nach wie vor zwischen Göttern wie Mineral und Sunny Day einreihen würde bringt jetzt also in fast gleicher Besetzung ihr erstes und auch schon wieder letztes Album unter dem Namen The Moirai heraus. Leider löste man sich direkt nach dem Release wieder auf, was aufgrund der Qualität dieses Albums mehr als schade ist.

Die 8 Songs haben wieder alles was der Hörer auch schon an Penfold so geliebt hat. Emotionaler Rock, der ungeheuren Drive hat, aber auch Platz für besinnliche Melodien lässt, die gepaart mit der Stimme des Sänger sofort unter die Haut gehen, oder sogar noch tiefer. Songs wie "A Terrible Secret" bringen selbst den gestandendsten Mann zu wackligen Knien und drücken sehr stark und ohne Pathos auf die Tränendrüse und lassen bei den persönlichen und kryptischen Texten mitfühlen. The Moirai sind ein Vulkan der Emotionen, die von Depression bis Jähzorn reichen, und eins zu eins musikalisch umgesetzt werden. Teilweise gestalten sich die Songs episch lang, aber mit durchgehender Spannung. Es ist wirklich traurig in der einen Sekunde so zu schwärmen aber auf der anderen Seite zu wissen, dass diese Band keine gemeinsame Zukunft hat. The Moirai sind Emo der besten Sorte, und das im klassischen Sinne. Nein ich rede nicht von deiner schlecht geschminkten Clownkapelle auf Victory sondern von echtem Emo der seinen Ursprung in den Mid-Neunzigern hat. Ganz großes Dingen !

Alte Kommentare

von asdf 28.10.2005 20:02

Huii, das Cover ist ja mal ganz originell! Von einem Grafiker einen tausender abgezockt für sowas trendig-billiges...

Autor

Bild Autor

Shawn

Autoren Bio

Suche

Social Media