Plattenkritik

The Monroes - Roulette

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.10.2009
Datum Review: 20.12.2009

The Monroes - Roulette

 

„Without any problem THE MONROES can be edited in a Tarantino movie” schrieb mal ein holländisches Magazin über THE MONROES. Da passt es auch gut, dass jene auf dem Cover abgebildete Frontfrau Josje Kobes was von Uma Thurman in PULP FICTION hat. Oder der Sound tatsächlich von den Sixtys und viel Garage angehaucht ist.

Viel mehr gibt es da auch gar nicht zu sagen. „Roulette“ ist geradlinig, rockig, oldschool, teilweise sogar richtig entspannt – und kann schon sogar fast so etwas wie kleine Hits aufweisen. THE MONROES sind die perfekte Band um nebenher einfach entspannt ein Bier zu genießen, um mit alten Freunden rumzuhängen; oder einfach ein spezielles Feeling in die eigenen vier Wände zu befördern.

THE MONROES sind auch die perfekte Vorband. Doch ist es immer so schlimm nicht die größten Hallen im Alleingang füllen zu können? Bands wie THE MONROES braucht es eben auch – und ein so gut auf den Punkt gebrachtes und so stimmiges Album wie „Roulette“ erst recht.

Autor

Bild Autor

Olivier H.

Autoren Bio

"They said, Do you believe in life after death? I said I believe in life after birth" - Cursed

Suche

Social Media