Plattenkritik

The Negatives - Rules and Regulations

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

The Negatives - Rules and Regulations

 

Dies hier ist die erste Full Length der Schwedischen Negatives. Noch nie gehört aber schon beim lauschen des ersten Songs kommt mir Bonecrusher oder The Business in den Kopf. Straight Up Streetpunk der ohne irgendwelche Besonderheiten in deine Fresse tritt. Kein Wunder wenn man die Liste der Bands in denen die Members in den letzten 15 Jahren aktiv waren ansieht: da waren die Bristels, Existenz oder D.T.A.L in den 80igern oder auch Shitbreed und die Skalatones in den 90igern. Dem muss man nix mehr hinzufügen, denn an Erfahrung fehlt es diesen Jungs bestimmt nicht mehr. Genaus klingt eigentlich auch die Musik, im Prinzip wie ein paar alte Säcke  die endlich alle zusammen den Style gefunden haben der 100 %ig zu ihnen passt und der ihnen einfach Spass macht. Genauso klingt auch die Musik. Sehr ausgeglichen und vor allem irgendwie doch anders. Treibende Melodien, kräftige Männer Chöre und Einflüsse von Rock, über Ska bis Oi. Ich denke die Streetpunker Herzen schlagen in diesem Moment höher und schreien schon nach dieser CD. Also ab zum nächsten Plattendealer deines Vertrauens.

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media