Plattenkritik

The Prophecy 23 - ...To The Pit

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 16.07.2010
Datum Review: 14.07.2010

The Prophecy 23 - ...To The Pit

 

Um Aufmerksamkeit zu erzielen, kann hinter einen Bandnamen die ominöse Zahl 23 geparkt werden. Das sorgt für Fragen, das inspiriert das Nachhaken und letztlich macht es interessant. Auf diese Idee kamen die Heilbronner THE PROPHECY 23, die mit „...To The Pit“ ihr Debütalbum über das renommierte Metal Label Massacre Records auf die sabbernde Thrash Metal Anhängerschaft loslassen. Interessant ist die Band aber auch, weil sie diverse Stilarten gekonnt zu einem Energie geladenen Cocktail mischen, aber auch deshalb, weil sie sich und ihre Musik nicht bierernst nehmen. Mit einem Augenzwinkern (musikalisch gesprochen) bedient sich der Crossover alter Bay Area Legenden, macht einen Schlenker über den Skateboard Thrashcore bis hin zum abgrundtief bösen Death Metal. Wenn dann noch inmitten der Neo-Thrash Stampfer italienische Neo Western Melodien angespielt werden, offenbart sich der Unterhaltungswert von THE PROPHECY 23. Drei sich duellierende Stimmen, ein Thrash Vibe, eine Höhe, eine Tiefe, sorgen für kurze Weile, für jeden ist somit etwas dabei. Genau hier liegt ein kleines Problem, denn „...To The Pit“ ist bei aller Finessen ein wenig zu unstrukturiert, ob nun mehr Richtung Thrash, oder doch stimmlich eher Death. Weiterhin schlüpfen weiter hinten das Ausgehen der Ideen durch die Tracklist, so dass beruhigt nach drei viertel des Konzerts nach Hause gegangen werden kann, ohne mit schlechtem Gewissen einschlafen zu müssen, etwas verpasst haben zu können. Dafür schwingen Songs wie „From The Basement To The Pit”, „Immortal Attitude“ oder “A Backpack Full Of Fleshnacks” (schöner Titel!) eine herrliche Aggro-Keule, für die THE PROPHECY 23 einen Orden bekommen müssten.

Tracklist:
1. B.T.M. - Brutal Thrash Maniacs
2. From The Basement To The Pit
3. A Backpack Full Of Fleshnacks
4. Immortal Attitude
5. Mind Your Own Shit
6. Damned Soul
7. 23 Thrash B.C.
8. Modification
9. Human Decay
10. Struggle To Survive
11. Avoid Dull People
12. Surf Nazis Must Die
13. Honor.Torture.War

Alte Kommentare

von meine güte.. 15.07.2010 01:19

.. mittlerweile bekommt hier echte jede 3.klassige Schülerband ne gute Bewertung. 0o Hab reingehört udn muss sagen das dass zwar nicht schlecht ist, aber 7 Punkte? Schwache 6 tuns auch, aber Geschmäcker sind ja verschieden...

von Clement 15.07.2010 07:23

ich gebe dir dahingehend recht, dass sich in diesem Fall auch über 5 oder 6 Punkte unterhalten werden könnte. Aber der hohe Unterhaltungsfaktor (und bei welcher Band ist der heutzutage noch gegeben) hat den Ausschlag für 7 Punkte gegeben. Aber generell bewerte ich zu gut, das war von Anfang an so und allgemein ist eine Punktevergabe für mich immer schwierig.

von requos 15.07.2010 09:13

Für dieses megahässliche Artwork hätten sie noch weniger Punkte verdient..

von itze meh 15.07.2010 14:23

Verguck ich mich oder steht auf dem Cover "...to the Pit" und nicht "... into the Pit" ?^^

von Clement 15.07.2010 15:47

@itze meh: Danke, du hast recht! bereits geändert...sorry!

von Penisilist 16.11.2010 16:11

3.klassig sind sie nicht und Schüler au nich müsstest die live gesehn haben um dir n Bild von denen zu machen

von 17.11.2010 09:19

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media