Plattenkritik

The Resistance - Scars

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 10.05.2013
Datum Review: 16.05.2013

The Resistance - Scars

 

Nach der EP „Rise From Treason“ Anfang dieses Jahres, erscheint nun das erste Album der Schweden THE RESISTANCE. Das Line-Up sollte für Interessierte bereits bekannt sein, denn mit Marco Aro (EX-THE-HAUNTED), Chris Barkensjö (Ex-GRAVE), sowie Jesper Strömblad und Glenn Ljungström (Beide Ex-IN-FLAMES) hat man eine namhafte Truppe am Start. Trotz dieses Namedroppings sollte man wenig darauf setzen, dass THE RESISTANCE viel mit melodischem Death Metal zu tun haben.

Mit „Scars“ gehen die vier genau den Weg weiter, den sie bereits auf ihrer EP eingeschlagen hatten. Old School Death Metal gepaart mit Thrash-Metal-Einflüssen und ordentlich Hardcore-Schlagseite („I Bend – You Break“). Was dabei herauskommt ist natürlich nicht die beste Musik für das mittägliche Kaffeekränzchen. THE RESISTANCE schwingen den Dampfhammer und lassen mit „Your Demise“, „Imperfected“ (Wohl der größte Hit der Platte) oder „Warmonger“ kein Stein auf dem anderen. Tragend ist auf „Scars“ hauptsächlich Marco Aro aggressive Stimme, die praktisch nur von den restlichen Instrumenten untermalt wird. Originell ist das Ganze natürlich nicht, man kann aber auch nicht verleugnen, dass 40 Minuten stumpfer Death Metal Spaß machen können. Die Songs sind allesamt auf den Punkt geschrieben, setzen nuanciert auf Harmonieeinschübe und wiederholen ihre Ideen zum Glück nicht bis ins Unendliche. Gerade Live dürfte bei THE RESISTANCE einiges gehen, dafür ist dieses Material prädestiniert.

Am Ende steht ein ordentliches Death-Metal-Album, das zu unterhalten weiß. Man merkt den Herrschaften an, dass sie sich den Frust von der Seele gespielt haben. Ein bisschen Melodie hier und da hätte dem Werk neben den starken Refrains etwas mehr Wiedererkennungswert gegeben, so bleibt das Aggressionslevel jedoch durchgängig hoch und wird wohl von kaum einem Genre-Album dieses Jahr übertroffen werden.


Tracklist

01. Clearing The Slate
02. Your Demise
03. To The Death
04. Expand To Expire
05. Imperfected
06. I Bend - You Break
07. The Serpent King
08. Eye For An Eye
09. My Madness
10. Warmonger
11. Scars
12. (I Will) Die Alone

Autor

Bild Autor

Manuel

Autoren Bio

Ich schreibe Artikel. Manchmal schlecht, manchmal gut, immer über seltsame Musik.

Suche

Social Media