Plattenkritik

The Riffs - Dead End Dream

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

The Riffs - Dead End Dream

 

Diese Portland Punkers holen sich den England Punkrock einfach in die Staaten. Diese Musik ist ganz klar durch Bands wie die Cockney Rejects, The Clash oder den Sex Pistols inspiriert und klingt auch genau so. Die Aufnahme klingt genauso wie sie sein muss, gut aber doch punkrock. Das Artwork ist ebenfalls wie es sein muss: schlicht und Punk. Ebenfalls die Texte, original streetpunk wie er sein mus. Das Songwriting ist so geschrieben damit die Lieder gut ins Ohr gehen und man realtiv schnell mitgröhlen kann. Was soll man hierzu noch sagen? Punk wie ihn die Alte Schule vorschreibt und wie er sein muss!

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media