Plattenkritik

The Secret Show - Impressionist Road Map Of The West

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 07.04.2007
Datum Review: 15.02.2007

The Secret Show - Impressionist Road Map Of The West

 

Mit dem Erfolg einiger Bands kommt häufig auch der Mut sich musikalisch stärker zu verwirklichen und vielleicht auch mal andere Wege einzuschlagen. Dies kann die gesamte Band betreffen oder auch nur als Nebenprojekt oder Solopfad in die Analen der Geschichtsbücher eingehen. Zuletzt wagte DUSTIN KENSRU, Frontmann von THRICE sein Solo Debüt und verliebte sich in leicht düster anmutendes und akustisches Countrymaterial. Nun hat Matt Davies, Sänger der walisischen Chartstürmer und Vorzeige-Emocoreler FUNERAL FOR A FRIEND zur Akustikgitarre gegriffen und lebt ebenfalls seine Countryroots aus, die er nach eigener Angabe so lange vernachlässigte.

Abgesprochen haben sich die beiden Sänger vermutlich nicht, aber man wird sie und ihre Projekte definitiv vergleichen. Fangen wir mit dem offensichtlichsten Unterschied an, denn Matt Davies hat sich gleich ein kleines Ensemble aus „guten Freunden“ zusammengesammelt um seine geheime Leidenschaft zu vertonenden. Hierbei greift er sowohl auf warme Orgelklänge und Mandoline als auch auf eine klare, weibliche Stimmer als Gegenpart zu seinen Vocals zurück, die durch Lianne Francis gestellt wird. Zwischen Countrymusik, Blues und Folk mischt sich eine gute Portion Rock die "Impressionist Road Map Of The West" von der schnöden Lagerfeueratmosphäre fernhält. Die Stimme von Matt Davies kann man zwar nicht sofort zuordnen, sie glänzt jedoch mit einer leicht rauen, wohligen Wärme die sich hervorragen zum Geschichten erzählen eignet. Genauso wie bei DUSTIN KENSRUE darf man nicht den Fehler begehen das (Solo)Projekt mit der Hauptband zu vergleichen, denn Scheuklappenmusikfreunde werden sich sicherlich nicht begeistert zeigen. Der Rest darf fröhlich mit dem Fuß mitwippen, sich gelegentlich an RYAN ADAMS erinnert fühlen und sich über herrlich unspektakuläre und auf das wesentliche reduzierte Musik freuen.

Tracks:
1. LOVERS
2. TWO DROWNED RATS IN THE DESERT
3. THE GIRL FROM CHAPEL HILL
4. WE BLAZE A TRAIL
5. IMPRESSIONIST ROAD MAP OF THE WEST
6. THE DUKE
7. MAÑANA
8. THE WIDO
9. OLD BLACKTOP
10. EVERYONE'S A CRITIC
11. THE ONE THAT I LOVE

Alte Kommentare

von silvy 15.02.2007 21:19

ist das echt der typ von FFAF? glaubt man gar nicht

von pampam 28.02.2007 09:29

super album, find ich fast noch besser als das von dustin

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media