Plattenkritik

The Sleeping - The Big Deep

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.10.2010
Datum Review: 30.09.2010

The Sleeping - The Big Deep

 

Mit „The Big Deep“ bringen THE SLEEPING nun bereits ihren vierten Output auf den Markt, doch noch immer lässt sich ihr Sound nicht richtig greifen oder in Worte fassen. Allerdings zeugt dies nur davon, dass man sich nicht in eine bestimmte Schublade stecken lassen will. So entgehen sie gekonnt der üblichen Stagnation, die bei den meisten Bands spätestens beim dritten Album einsetzt und dafür sorgt das auch jedes weitere vom Sound gleich klingt. Dem entsprechend bietet „The Big Deep“ wiedereinmal eine breite Bandbreite an Musikrichtungen, die zusammen den besonderen Sound von THE SLEEPING ausmachen.

Mit dem Opener „Dark Days“ beginnt man, und man hätte es kaum besser machen können, mit einem mitreißendem Stück, das mit tollen Melodien, Eingängigkeit und einer grandiosen Stimme überzeugt. Doch könnte man diese Eigenschaften auch für jedes weitere Stück auf dieser Platte verwenden. Denn auch die folgenden „Boroughs Of The Ocean“ und „Beautiful Gloom“ gehen klar in diese Richtung. Wobei letzterer besonders hervorgehoben werden sollte, da er noch etwas schwungvoller und mitreißender daher kommt als seine Vorgänger. Neben etwas energiegeladenen Ausbrüchen gibt es auch immer wieder diese besonderen leisen Momente, die Sänger Douglas ebenso gut beherrscht und die sehr viel Emotionen und Authentizität beweisen. Das tolle an THE SLEEPING ist zudem, dass sie zu keiner Zeit aufgesetzt oder unecht klingen und so den gewählten Hörer ganz in ihren Bann ziehen und ihn ihre Emotionen regelrecht mitfühlen lassen.
„Retiring Spies (Change Your Life)“ entwickelt sich, durch die interessanten Gitarren, den unglaublich schönen Gesang zu Beginn und dem folgenden Refrain zu einem echten Hit und gehört so zu den Highlights dieses Werkes. Doch gibt es dieser viele zu hören. Nachdem man mit „Deafening The UK“ noch eins dieser energischen Stücke mit Hitpotential zu hören bekommt, geht es danach mit „The Phantom Of Darker Clouds“ ein wenig ruhiger zu. Hier kommt einmal mehr die unglaubliche Stimme von Douglas zur Geltung, die dem Song einen Hauch von Soul und Blues verleiht und ihn so zu etwas wirklich besonderem macht. Wie schon zuvor wird jedoch besonders hier die etwas melancholische Grundstimmung von THE SLEEPING deutlich. „Oh Gloria“ geht ebenfalls in diese Richtung und kann vor allem wegen dieser Melancholie und Emotionalität auf ganzer Linie überzeugen. Und als wäre man nicht schon genug innerlich bewegt und etwas traurig gestimmt, kommt mit „Get You Back“ einer dieser Songs, dessen Inhalt wohl jeder nachvollziehen kann, der schon einmal unglücklich verliebt war. Doch verkommt der Song nicht wie so oft zu einer Floskel, sondern bleibt authentisch und glaubwürdig.
Der folgende Titeltrack „The Big Deep“ gibt wieder ein wenig mehr Gas und holt den Hörer wieder ein Stück weit aus seiner kleinen traurigen Welt zurück und erweckt in ihm neues Leben. Die Tracks „Black Waves“ und „Young Vibes … Don't Run Away From Me“ gehen in eine ähnliche Richtung und runden das Album perfekt ab. Zu letzterem gibt es übrigens für alle Interessenten auch ein Video im Netz zu sehen.
Alles in allem handelt es sich bei „The Big Deep“ um ein rundum gelungenes Werk, welches durch Abwechslung, Eingängigkeit, Emotionen und tolle Melodien begeistert. THE SLEEPING haben damit wiedereinmal bewiesen, dass es immer noch Bands gibt, die sich weiterentwickeln und sich nicht mit dem Mittelmaß zufrieden geben.


Tracklist:
01. Dark Days
02. Boroughs Of The Ocean
03. Beautiful Gloom
04. Retiring Spies (Change Your Life)
05. Deafening The UK
06. The Phantom Of Darker Clouds
07. Oh, Gloria
08. Get You Back
09. The Big Deep
10. Black Waves (Vaya Con Dios)
11. Young Vibes … Don't Run Away From Me

Alte Kommentare

von Blasta Tha Butcha! 30.09.2010 22:32

Der erste Eindruck ist super. Oha, ex- Skycamefalling Leute...das MUSS gut sein! Kaufen!

von ich lese 01.10.2010 05:55

immer nur KAUFEN! KAUFEN! KAUFEN! wie wäre es zur abwechslung mal wieder mit hören? vielleicht auch denken? scheißkonsumgören!

von Alex G. 01.10.2010 07:39

Das klingt nicht schlecht. Aber von Skycamefalling ist leider nicht mehr viel übrig im Sound. Schade.

von Torben 01.10.2010 08:55

"questions and answers" war 2006 richtig gut. muss mal reinhören.

von Clement 01.10.2010 09:07

fanboy

von Alex G. 01.10.2010 09:22

haha.

von jensq 01.10.2010 09:35

support für die großartigen make do and mend euro-tour! das wird schön!

von Jule 01.10.2010 10:50

Make do and mend tour? wann? wo wie?

von Fabian 01.10.2010 11:42

Nachdem die alte Lemuria/MDAM Tour abgesagt wurde kommen die jetzt im Januar mit The Sleeping!

von Erwin 01.10.2010 12:41

Blasta schreibt'nen Kommentar, der nix mit CUNTHUNT zu tun hat ??!

von blastafake. 01.10.2010 14:41

klingt wie cunthunt777 - nur ganz anders.

von Blasta Tha Butcha! 02.10.2010 08:11

Stimmt, Erwin, hab ich ganz vergessen ;) Vielleicht könnten THE SLEEPING ja mal n Song von CUNTHUNT 777 covern - dann würde man sehen, ob sie es wirklich drauf haben! Skycamefalling-Vergangenheit hin oder her. Auf geht´s, ab geht´s!

von requos 03.10.2010 14:47

Seit Questions And Answers aus den Augen verloren, aaaaber hört sich echt gut an. Gekauft

Autor

Bild Autor

Wencke

Autoren Bio

fragt mich selbst...

Suche

Social Media