Plattenkritik

The Spookshow - Psychosexual Chapter 2

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 08.06.2007
Datum Review: 16.06.2007

The Spookshow - Psychosexual Chapter 2

 

THE SPOOKSHOW lassen mal wieder die Zombies marschieren. Diesmal ist das nunmehr zweite Kapitel der �Psychosexual� Trilogie dran, und viel verändert hat sich im Vergleich zum Debüt nicht.

14 poppige Punksongs aus Schweden, die sich zwar Horror-Punk nennen, aber außer den niedlichen Namen der Bandmitglieder (Gitarrist Mike Dungeon, und sein nicht minder gefährlicher Bruder, Knife Dungeon etwa) und viel �Talk About The Living Dead�. Die typischen Zutaten des Horrorpunks wie Horror-Orgel und Horror-Kontrabass fehlen, dafür gibt�s eine extra Schicht Horror-Make-Up. Stattdessen wird eine etwas sauberere Version des althergebrachten MISFITS Punk gespielt, der so gar nicht nach ausgebuddelt klingt, sondern nach einer cleanen (und guten) Produktion.

Wäre nicht Sängerin Miss Behave, könnte man das alles in die Ecke des lahmen 08/15 Pop-Punks abschieben, sie aber verleiht den Songs eine eigene Note und kann mit ihrem sirenenhaften Gesang auf ganzer Linie begeistern. Man möchte sie einfach nur tröstend in den Arm nehmen wenn sie in �Baby Baby Baby� von der Einsamkeit singt, und selbst wenn es darum geht, Augen auszustechen, wirkt das sogar irgendwie sympathisch.

Ansonsten gibt es eingängige Melodien, unzählbare Oooh und Ahhh Chöre und fröhlich poppigen Punk, mit unterhaltsamen Zombie Geschichten, die wohl den wenigsten Hörern Gänsehaut, dafür aber vielen ein Lächeln aufs Gesicht zaubern werden.


1.I Can But I Won�t
2.All I Want Is To Poke YOur Eyes Out
3.Baby Baby Baby
4.Carry Me Home
5.Talk About The Living Dead
6.Follow Me Darkness
7.Bloodshed
8.We Are Bleeding
9.Here Comes The Zombies
10.Love Them Young
11.Angel Without Wings
12.Burning
13.So Lonely I Could Die
14.Sleep With The Dead

Autor

Bild Autor

Dennis

Autoren Bio

Suche

Social Media