Plattenkritik

The Tossers - Agony

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 27.04.2007
Datum Review: 12.03.2007

The Tossers - Agony

 

Eine ordentliche Priese Folkpunk tut ab und zu richtig gut. Vor allem gibt es fast kein besseres Rezept um die alten und müden Knochen mal wieder ein wenig in Bewegung zu bringen und die Laune zu heben. Da das Genre bekanntlich von FLOGGING MOLLY, DROPKICK MURPHYS oder THE REAL MCKENZIES wunderbar dominiert wird muss sich sämtlicher Nachwuchs, ob mit Dudelsack, mit Geige oder mit Banjo, an diesen Referenzpunkten messen lassen. Da Victory Records bekanntlich gerne erfolgreiche Musiksparten abdecken haben sie 2005 erstmals THE TOSSERS in die Manege geschickt um sich wacker ein Stück des Guinness-Kuchens zu erkämpfen. "The Valley Of The Shadow Of Death" war entsprechend auch ganz nett, musikalisch versiert aber konnte mich auf Dauer nicht vom Hocker reißen.

Nun versucht man es mit einem kurzen und knappen Albumtitel wie "Agony" und dafür umso mehr Songs, denn entgegen üblicher Victory Standards gibt es hier 17 Mal die musikalische Dröhnung auf die Ohren. Sei es zum Schunkeln und Biertrinken animierender Fidelpunk oder einfach nur besinnliches Liedgut, die TOSSERS beherrschen ihre Instrumente. Gerade in ihren flinken und fröhlichen Momenten gefällt mir die 7köpfige Band gut und so geht "Pub And Culture" wie ein samtiger Single Malt die Kehle runter. Der Opener "Never Enough" ist die Ode an die Trinkkultur und macht auch entsprechend Spaß, doch bereits nach dem ersten Drittel geht es zunehmend bergab und auf die anfängliche Freude folgt die Ernüchterung. Vielleicht hätten die TOSSERS nur 9 oder 10 Titel auf die Scheibe nehmen sollen, dann hätte man sich vielleicht über die Kürze des Longplayers beschwert aber sicherlich weniger über die Qualität. Es bleiben 2-3 nette Tracks und ein halb leeres Guinness.

Tracks:
1. Never Enough
2. Pub And Culture
3. Shade
4. Did It All For You
5. The Sheep In The Boots
6. Not Forgotten
7. Siobban
8. Traps And Ultimatums
9. Leopardstown Races
10. Claddagh
11. Where Ya Been Johnny?
12. Not Alone
13. Political Scum
14. Romany
15. Movin' On
16. The Nut House
17. Be

5

Alte Kommentare

von shaft 13.03.2007 08:44

sind echt nicht der hit, aber ganz nett

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media