Plattenkritik

The Unseen - Internal Salvation

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 06.07.2007
Datum Review: 06.07.2007

The Unseen - Internal Salvation

 

Es geht nichts über guten, rotzigen Hardcore-Punk und es geht erst recht nichts über Bands die selbst im Jahr 2007 sich einen Dreck um Trends scheren und eben gannten HC-Punk voller Leidenschaft intonieren. Man darf dankbar sein das es Bands wie THE UNSEEN gibt, die stolz und mit kritischem Grundverstädnis ihren Iro noch hoch oben tragen und ihre ganze Wut die meiste Zeit mit drei Akkorden und viel Herzblut raushauen. So auch auf ihrem zweiten Hellcat-Album "Internal Salvation".

Natürlich sind THE UNSEEN keine filigranen Musiker, aber gerade in ihrer punkigen Herangehensweise besteht der Reiz sich mit den erfahrenen Musikern auseinanderzusetzen. Am besten kann man THE UNSEEN mit Strike Anywhere, Anti-Flag und Sick Of It All vergleichen, wobei man sagen muss das THE UNSEEN im Vergleich zu den erst genannten Bands wesentlich energischer und angepisster nach vorne gehen. Passend zur musikalischen Untermalung gibt es kritische, bis zynische Texte über Politik und Gesellschaft, die nie zu plakativ rüberkommen, aber so gekonnt auf den Punkt gebracht wurden das sie jederzeit mitgegröhlt werden können. Die riesige Anzahl an Chören und Back Ups ist einfach beeindruckend und sorgt für enormes Hörvergnügen. Wer sich nicht spätestens beim zweiten Mal hören beim fingerpointen erwischt, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Unterm Strich ist THE UNSEEN ein grandioses Album gelungen, dass zwar musikalisch an die Komplexität einer Fertigbackmischung erinnert, aber von der Wirkung her direkt fünftausend Michelin Sterne verdient hätte...

Tracklist:

1 The Brutal Truth (Intro)
2 Such Tragedy
3 At Point Break
4 Right Before Your Eyes
5 Torn And Shattered (Nothing Left)
6 Break Away
7 Let It Go
8 No Direction
9 In Your Place
10 Left For Dead
11 Step Inside...Take Your Life
12 Act The Part
13 Talking Bombs

Alte Kommentare

von keshi 06.07.2007 09:49

moment mal, habe ich das gerade richtig gelesen? \"zweitwerk\"? ich meine, man muß ja nicht wissen, dass die jungs seit 1995 aktiv sind und bisher sage und schreibe 9 alben (ohne greatest hits und compilations, split eps...) rausgebracht haben, aber das es nicht das zweite album ist, das hier 2007 rauskommt, das ist doch schon etwas, was man als etwas interessierter beobachter der szene mitbekommen sollte. unglaublich!

von garnele 06.07.2007 09:57

der redakteur meint wohl das zweite hellcat release... also immer mal den ball flach halten.

von keshi 06.07.2007 10:04

ach so, ja natürlich... das zweite hellcat release ;-) ne, ist ja auch halb so schlimm, man lernt ja immer dazu, man muss sich halt schon ein wenig vorher informieren.

von Dario|Allschools 06.07.2007 11:21

Blöd fomruliert, geb ich zu! Natürlich ist mir bewusst das die Band länger dabei ist!

von Ollo 06.07.2007 13:06

Hi, kenn die band net. aber is das net der selbe engel wie auf den ersten beiden killswitch platten da aufm cover?

von olo 08.07.2007 09:58

vielleicht is der ja berühmt der engel?

von Ollo 10.07.2007 09:37

dann will ich ein autogramm.

von Jaysus 18.08.2007 14:50

MEINE FRESSE IST DAS ALBUM FETT ! 9/10 !!!!! CASEY JONES WIRKEN WIE NE MILCHBUBI BAND DAGEGEN ! :D

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media