Plattenkritik

The Used - Vulnerable (II)

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 22.01.2013
Datum Review: 14.02.2013

The Used - Vulnerable (II)

 

Was macht eigentlich ein Bert McCracken, wenn er nachts nicht schlafen kann? Sicher nicht mit Kelly O-Punkt um die Wette twittern oder sich Kosenamen für die Plüschtiere ausdenken, die ihm herzschlagklamme Fans auf die Bühnen dieser Welt geworfen haben. Liest er heimlich mit der Taschenlampe unter der Decke und nascht dazu Popcorn, um genügend zuckrigen Klebstoff für neues Songmaterial in petto zu haben? Designt er etwa Coverentwürfe für eigene Re-Releases? Oder zählt er Glätteeisen, bis er endlich einschläft?

Wenige sind es definitiv nicht gewesen. Weltweite Bühnen - nicht Glätteeisen, versteht sich. THE USED reisen seit ihrem Debüt 2002 stetig, mal stilvoll, mal stillstehend – aber wirklich „weg vom Fenster“ kam trotz Drummerwechsel, Soapstarausflug oder Tour-Burnout nie in die Tüte. „Vulnerable II“ überbrückt jetzt ein weiteres Jahr in der Bandhistorie mit Neuauflagen-Schmöker: Neben dem regulären 12-Song-Album „Vulnerable“ aus dem März letzten Jahres gibt es auf separater Disc neue Songs in altem Gewand, die wie „The Lonely“ oder „Machine“ gerne auch auf mehr synthetisches Rückgrat aus Elektroschnipseln und Samples zurückgreifen.
McCrackens Stimme bleibt unausweichlich und sinfonisch – dafür aber auch unverkennbar. Ähnlich geht es den schmachtenden Melodiebögen und dem tiefen Griff ins Popmusikeimerchen, die „Disaster“ sofort und überdeutlich zum THE USED-Track werden lassen. Aus dem Kapitel „Die-Hard-Fans-Only“ hält „Vulnerable II“ außerdem clublastig bratzige Remixversionen zu drei ursprünglichen Albumtracks sowie Akustikversionen von „I Come Alive“, „Put Me Out“ und „Together Burning Bright“ bereit. Hier zeigt sich (wenn denn) die (nächtliche?) Kreativität der Band aus Utah– von dramatisch bis verzerrt und überladen instrumentiert lässt sich hier beinahe ebenso die „Remix“-Plakette anbringen. Von „schlicht Stecker raus“ bis zum aufwändig verwischten „Put Me Out“ kommen THE USED mit ihrem Bonus-Mobile aus Neuem, Verändertem und Umarrangiertem noch trocken zu Hause an.

Für wen „Vulnerable“ nie ein Thema war, der macht mit dieser Doppel-CD ein leeres Fass auf. Da es aber weltweit Schuldige gegeben haben muss, die den Arena-Stofftierhagel zu verzeichnen haben/hatten – tickt „Vulnerable II“ klammheimlich und still, bis es seinen Platz an der Sonne bzw. Plattenladenkasse findet.
So lange kann gerne und ohne schlaflose Nächte auch auf „In Love And Death“ oder „The Used“ zurückgegriffen werden.


Trackliste:

DISC 1:
01. I Come Alive
02. This Fire
03. Hands and Faces
04. Put Me Out
05. Shine
06. Now That You’re Dead
07. Give Me Love
08. Moving On
09. Getting Over You
10. Kiss It Goodbye
11. Hurt No One
12. Together Burning Bright

DISC 2:
01. Surrender
02. The Lonely
03. Machine
04. Disaster
05. I Come Alive (Revolvr and Danny Mihai Remix)
06. Hands And Faces (Bobby Alt Remix)
07. Put Me Out (Kraddy Remix)
08. I Come Alive (Acoustic)
09. Put Me Out (Acoustic
10. Together Burning Bright (Acoustic)

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media