Plattenkritik

The Warriors - Beyond The Noise

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 23.06.2006
Datum Review: 29.05.2006

The Warriors - Beyond The Noise

 

„Beyond The Noise“ ist der neue Silberling von THE WARRIORS. Zwei Jahre, nachdem sie ihr Debut „War Is Hell“ rausgebracht haben, melden sich THE WARRIORS mit ihrem zweiten Release auf Eulogy zurück.

„Beyond The Noise“ ist ein absolut nicht zeitgemäßes Album. Der Sound wandelt zwischen Oldschool und Posthardcore mit leichten Metalanleihen, so dass ich die Scheibe mal so gar nicht einordnen kann. Find ich aber nicht schlimm, denn das macht 13 Songs interessant. Manchmal erinnern mich die rockigen Parts an alte REFUSED, die Vocals an Rob (ex-ONE KING DOWN, MOST PRECIOUS BLOOD), manche Song gehen Richtung RAGE AGAINST THE MACHINE und ne Prise NYHC scheint ebenfalls durch. Die Tracks besitzen durch die Bank weg eine gewisse Eigenständigkeit, kommen mit viel Power im Midtempo. Dass die Band maßgeblich von 108 beeinflusst lässt sich nicht vertuschen. Teilweise wird man in die 90´er zurückversetzt, was beim Betrachten der Referenzbands sofort ins Auge auch Sinn macht. Leider wird die Scheibe im Laufe der zeit etwas langatmig, es fehlen die Highlights.

Trotzdem ist „Beyond The Noise“ ein gelungenes Album, was als Gesamtpaket betrachtet kaum mit anderen Scheiben zu vergleichen ist. Gutes Release, das in den heimischen Gefilden via Alveran in die Läden kommt.

Tracklist:
1. Dice Game
2. I Won't
3. Downbeat
4. Interlude
5. Shadows of Birth
6. To Finally Feel
7. Habitual
8. Awakened
9. Interlude
10. Re-vital-eyes
11. Holding Sand
12. And Yet They say
13. Outro

Alte Kommentare

von x 02.06.2006 22:45

die platte heißt \"beyond the noise\" siehe cover;)

von HardcoreBirne 24.06.2012 12:16

gute Platte...and yet they say höhre ich heut immer noch ab und an..

Autor

Bild Autor

Sebastian

Autoren Bio

Suche

Social Media