Plattenkritik

This Or The Apocalypse - Monuments

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 27.10.2008
Datum Review: 01.10.2008

This Or The Apocalypse - Monuments

 

Der technische Metalcore ist um eine Band reicher geworden, wenn THIS OR THE APOCALYPSE ihr Debüt "Monuments" veröffentlichen. Und "reicher" ist hier bewusst gewählt, denn die Band aus Lancaster, Pennsylvania, versteht es auf einem technisch hohem Niveau melodische Hardcoresphäre, metallastige Sequenzen und brutale Breakdowns aus einem Guss zu servieren. Dabei kommen immer wieder Ähnlichkeiten zu ihren ortsansässigen Kollegen AUGUST BURNS RED zum Vorschein, hier jedoch von einem bloßen Plagiat zu sprechen, wäre falsch. Denn THIS OR THE APOCALYPSE sind nicht ganz so zugänglich und tendieren mehr zu einer noch komplexeren Ausrichtung. Dabei machen sie nicht den Fehler, sich zu sehr in lose Enden zu verwickeln, sondern straffen die Songs zu einem einheitlichen, innerlich dennoch in verschiedene Richtungen ausschlagenden, Gebilde. Auch der Moshfaktor spielt in ihrer Auffassung von Metal gepaart mit Hardcore (hier sind auch Anhänger von SHAI HULUD gefragt, zumindest wenn die letztgenannte Richtung als Ziel definiert werden sollte) eine große Rolle. Wer kraftvolle und intensive, melodische und brutale Kost in einem genießen möchte, wer sich mit Musik beschäftigen muss und auch nicht den Druck auf die Repeattaste scheut, wird mit THIS OR THE APOCALYPSE und ihren "Monuments" glücklich werden.

Tracklist:
1. No Horizons
2. Monuments
3. Two Wars
4. We Are Debt
5. Geist
6. Architeuthis
7. Polymath
8. Memento Mori
9. Mauna Kea
10. Elegiac

Alte Kommentare

von ian [ttr] 01.10.2008 22:08

ich bin nicht sooo begeistert von der scheibe...finde viele songs hören sich gleich an und die moshparts könnten auch verschiedener sein. vielleicht hatte ich auch zu hohe erwartungen. shai hulud kann ich auch nicht raushören. dann eher misery signals "mirrors" phase. bin etwas enttäuscht, azriel die meines erachtens ähnlich klingen, haben das bessere album vorgelegt. 6/10

von shezh 01.10.2008 23:10

sehr gutes album.. stellt viele diesjährige metalcore releases in den schatten.

von Killswitch Engage 02.10.2008 03:53

Hammer Melodien, klasse Album !

von Daharka 02.10.2008 09:34

wirklich überraschend gute cd 7/10

von olivier | allschools 02.10.2008 23:30

Sehr nette Platte, der jedoch nach den ersten drei (ÜBER!-)Songs etwas die Luft und Idee ausgeht und sich erst spät wieder der zu Anfang hoch gesetzten Messlatte ein Wenig nähern kann. Doch gerade für die paar Hits lohnt es sich, die Jungs im Auge zu behalten - zumindest, wenn der technische Aspekt weiter ausgebaut wird. 7/10

von Killswitch Engage 03.10.2008 05:55

Ich finde neben den beiden ersten Songs vor allem den letzten großartig, besonders das akustische Outro ist unglaublich gut gelungen ! Also Zustimmung an olivier.

von XXX 03.10.2008 20:29

...mal zur Produktion selbst, ich finde, dass der Gesang VIEL zu leise gemixt ist und die Platte so noch viel anstrengender wird. SCHADE!!!

von basti 07.10.2008 09:36

ein überraschend starkes album, dass dir definitiv schöne stunden bescheren wird. 08/10

von Alex 27.10.2008 16:56

Wow, ich bin froh das ich diese Band entdeckt habe. 8/10 würden sie von mir für dieses Album bekommen.

von mr. beast 04.11.2008 15:55

sau gut, die band! danke für das review - welches auch noch gut getroffen ist - ohne das ich diese band wahrscheinlich erst unwesentlich später entdeckt hätte... ;) thumbs up!!!

von MarkusS 22.09.2009 02:44

Ein Meisterwerk Hat mehr als 5 Durchläufe gedauert, beginnend von absolute scheiße bis zum Klick Moment Eine der nichtmal 3 Metalcore-Platten die 10 / 10 verdient hat Kein schwacher Song, nicht so dissonant wie Architects und melodischer als ABR. Bedarf keiner weiteren Worte

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media