Plattenkritik

Those Twentytwo Colt Suckers - Black Forest Romantics

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 04.10.2008
Datum Review: 07.01.2009

Those Twentytwo Colt Suckers - Black Forest Romantics

 

Supportshows für die großen sind immer gut und hilfreich. Vor allem wenn es um große Namen wie ETOMBED, VOLBEAT und Punker wie SMOKE BLOW und PETER PAN SPEEDROCK geht. THOASE TWENTYTWO COLT SUCKERS kommen aus Pforzheim und würden sich selbst irgendwo zwischen MOTÖRHEAD und PANTERA sehen. Ziemlich viele Namen.
Und irgendwie stimmt es. Alle tauchen sie auf, bei den „Black Forest Romantics“. Gerade im letzten Drittel sind die metallischen Einflüsse stark mit einer guten Prise Punkrock gemischt und gerade „Power“ ist wohl das Vorzeigestück wenn man die oben erwähnten SMOKE BLOW nennen möchte. Ansonsten verwundert es, nicht einmal den Namen TYPE O NEGATIVE zu hören. Denn gerade deren düsterer Gothic Rock ist hier, wenn auch nicht ganz so extrem, in der ersten Hälfte ganz stark zu hören. Peter Steele persönlich könnte hier mitgewirkt haben und gerade diese Tatsache macht dieses Album so interessant. Ohne in Metal Klischees zu verfallen und hohl drauf los zu donnern haben THOSE TWENTYTWO COLT SUCKERS ein gutes Metal Album aufgenommen welches sich durch Abwechslung auszeichnet. Beschreiben könnte man das ganze trotzdem als TYPE O NEGATIVE vs. Gute Laune.

1. black forest romance
2. black dadys soul
3. inhaling the tons of the end
4. my last fuel
5. give some piss
6. marsh marigold
7. god attacks
8. power
9. heroin and wine
10. lost in harbour street
11. mamas booze
12. leaving

Alte Kommentare

von dfens69 07.01.2009 11:05

Gute Bärte haben die^^

von Noism 07.02.2009 11:25

Ich find den Namen ja irgendwie saucool. :D

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media