Plattenkritik

Thoughts Paint The Sky - S/T

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 27.12.2006

Thoughts Paint The Sky - S/T

 

Essens Antwort auf die dicken und bombastischen Victory und Co. Produktionen der Emo/Screamo Zunft schimpft sich THOUGHTS PAINT THE SKY. Das gemischte Trio musiziert seit Anfang 2005 gemeinsam und hat sich den akustischen Klängen verschrieben. Erste Gehversuche absolvierte man erfolgreich mit einer ersten EP namens "...And The Colour Is Your Choice" und nun erscheint der erste, selbstbetitelte Longplayer in guter Eigenproduktion.

Musikalisch sind THOUGHTS PAINT THE SKY von Emo und Screamo Bands der 90er Jahre beeinflusst, wobei sie die entsprechenden Strukturen auf ihr Akustikset übertragen. Neben genretypischen, melodischen Gesang sind es gerade die markerschütternden Screams von Daniel, die der Band ihre eigene Note geben. Im Vergleich zur EP ist der cleane Gesang ausgereifter und weniger weinerlich, verfehlt an einigen Stellen jedoch noch immer den richtigen Ton. Es ist durchaus angenehm zu hören, dass man auch mit akustischen Arrangements schöne Strukturen schaffen kann und nicht in Einheitsgeschrammel abdriftet. 8 Songs finden sich auf dem Longplayer wieder, und sie haben alle ihren eigenen Charme aus akustischer, atmosphärischer Klangwelt und eruptiver Sprengkraft, die alleine durch den Gesang transportiert wird. Akustikfans sollten hier also ruhig mal ein Ohr riskieren und auch die Emo/Screamo Gemeinde darf hier ruhig mal einen Happen probieren.

Tracks:
1. Sincerity
2. There's A Life Vest Under Your Seat
3. Thoughts Paint The Sky
4. Pieces
5. Asterisk
6. Edge Of Decay
7. For Those Who Like Our Chords
8. Eeriena's Song

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media