Plattenkritik

Throwdown - Face The Mirror

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Throwdown - Face The Mirror

 

Throwdown touren gerade zum ersten Mal durch Europa. Natürlich muss man dann auch eben diese neue EP bei ihnen holen, die die Band eigentlich nur für die Touren 2002 gemacht hat und die auf 2000 limitiert und NUR bei der Band zu kaufen ist. Die Aufnahmen auf diese MCD sind mit dem neuem Schlagzeuger Ken Floyd, der kein Unbekannter ist da er auch die Sticks bei 18 Visions in der Hand hält. “Face the Mirror“ enthält 4 neue Lieder und ein Cover von Sir Mix A Lot's „Baby’s got back“, welches voll witzig ist, und vor allem eigentlich besser als das Original. Die neuen Lieder gehen weiter wo ihr vorheriges Studioalbum „You dont have to be blood…“ aufhört. Doch hört man etwas mehr Melodie, sowie auf dem zweiten Song „Live Life, No Rules“. Ich musste bei dem Refrain irgendwie sofort an Corey Taylor von Slipknot denken. „Nothing Left“ das vierte Lied ist einfach den geilste Throwdown Song den sie bis jetzt gemacht haben. Brutaler Mosh wo man einfach nicht still sitzen kannst und nur alles um sich herum zerstören willst. Unbedingt auschecken… Hammer!!!!

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media