Plattenkritik

Tigerbombs - Loves You

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 06.08.2005

Tigerbombs - Loves You

 

Hier lag in meinem Kopf zu erst ein kleiner Namendreher vor, denn ich hatte schon befürchtet es hier mit einem Release der TigerTunes zu tun zu haben. Aber das hätte sich sicher der Torben unter die Nägel gerissen, und so bin ich froh dass es doch eine andere Band ist, die wesentlich straighter ans Werk geht und uns ihre poppige Variante eines Indierock Albums serviert, welches sich zwar nicht von den grade gängigen New Wave Retro Sound beeindrucken lässt, aber seine Liebe dazu auch nicht versteckt, wenn wild die E-Orgel im Takt angeschlagen wird. Im Grunde genommen handelt es sich bei den Tigerbombs nur um die zwei Hauptcharaktere Kido Retro und Pepe Trouble, die zwar schon Multiinstrumentalist genug sind, aber sich hier und da Gastmusiker ins Studio holten um diese erfrischende, basslastige Platte einzuspielen. Und ja, das ist ihnen wahrlich gelungen und auch wenn "Loves You" etwas Zeit braucht um warm zu werden, entfaltet sie ihre wahre Schönheit noch früh genug. Spätestens bei "Oh My Darling" ist der Damm gebrochen und alles wippt im Takt. Die Stimme des Sängers erinnert mich nachhaltig an das nöhlige Organ des Promise Ring Frontmanns, hat aber mehr Disco in sich. Immer etwas nasal, aber nie zu avantgarde. Das ist gut. Mal kommen die Songs etwas punkiger daher, mal schwubbeln sie so vor sich herum, aber nie sind sie belanglos, obwohl man das aufgrund der minimalistischen Songstrukturen und des Songwritings annehmen könnte. Aber geschickt kriegt man die Kurve, was nicht zuletzt an den unterhaltsamen Lyrics liegt. Tolles Indie Rock Album mit jeder Menge Retro Anleihen, welches aber nie aufgesetzt wirkt. Mal reinhören !

Autor

Bild Autor

Shawn

Autoren Bio

Suche

Social Media