Plattenkritik

Torpedo - Anticlockwise

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Torpedo - Anticlockwise

 

Was haben wir uns gefreut die Torpedo Cd in den Händen zu halten! Nachdem auf einer der Shows in Braunschweig leider nicht die Möglichkeit dazu bestand sich mit dem guten Teil einzudecken, traute ich meinen Augen kaum sie im Postfach zu finden. Völlig unverhofft und erwartungslos fuhren wir auf die Tiger Lou Show und wussten zwar um die beiden Vorbands Firefox und eben Torpedo, aber hätten nicht gedacht, dass uns Torpedo so wegblasen. 4 adrett gekleidete Schönlinge, die der Schwedenfan von Bands wie Je Ne Sais Quoi und den allmighty Starmarket kennt. Von Sekunde eins an bestachen die Jungs durch sympathisches Auftreten und rockenden Post-Rock mit ein bissel avantgardistischer Grundhaltung und reichlich Beat. Und so geil das auch kam, habe ich mich gefragt wie es wohl auf Platte aussieht.

Und Natürlich lassen Torpedo auch hier nichts anbrennen und schicken 6 Songs in Rennen, die es verstehen aus wenig viel zu machen. Minimale Instrumentierung und simple Songstrukturen sorgen für ein Feuerwerk an spitze Melodien und untrübbarer Spielfreude und einer latenten Melancholie die aber durchaus tanzbar ist. Hört sich strange an aber ihr kennt doch diese neue Band aus England, die das auch kann oder? 6 Songs, die nach mehr schreien!

Ganz nebenbei werden die 6 Songs demnächst auf einer Split Lp veröffentlich. Auf der B-Seite tummelt sich das Projekt von Tiger Lou und seiner Frau, die unter dem Namen Firefox grade für Aufsehen sorgte. Mehr Infos dazu unter http://www.riptiderecordings.de/.

Autor

Bild Autor

Werner

Autoren Bio

Suche

Social Media