Plattenkritik

Trapped Under Ice - Secrets Of The World

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 11.08.2009
Datum Review: 03.08.2009

Trapped Under Ice - Secrets Of The World

 

Hardcore und seine Hypes. Die Lokalpatrioten TRAPPED UNDER ICE haben mit ihrer "Stay Cold" EP einen ordentlichen Bekanntheitsgrad erlangt und sich in die Playlisten der Scene Kids über den gesamten Globus gewütet. Ähnlich wie COLD WORLD sind TRAPPED UNDER ICE vom HipHop-affinen, metallischem NYHC der 90er Jahre beeinflusst, verzichten jedoch auf Beats & HipHop Samples sowie deren offensichtliche LIFE OF AGONY Lobhuldigung. Hingegen tritt man ungleich düsterer, testosterongeladener und moshbereiter auf und besonders Fronter Justice zeichnet sich durch eine ausgesprochen brutale Stimmfärbung aus.

"Secrets Of The World" ist der ansprechend aufgemachte Longplayereinstand des Baltimore Outfits, der von Dean Baltulonis (es kann ja nicht immer Maas oder Ballou sein) produzierte, kohärente Sukzessor der abgefeierten EP. Baltulonis hat sich seine Sporen durch Produzententätigkeit für AMERICAN NIGHTMAREs "Background Music", PAINT IT BLACK oder THE HOPE CONSPIRACY verdient. BIOHAZARD und CROWN OF THORNZ stehen Pate für den dominanten, erbarmungslosen New York Groove, der sich in die Eingeweide der Zuhörerschaft brennt, wohingegen den Hörer gleichsam ein Muskelspiel zwischen REIGN SUPREME und MADBALL erwartet, wuchtig-viril produziert. Auch die frisch integrierten, sporadisch aufblitzenden Beatdown-Momente, die ihren Höhepunkt im T.A.D. (STOUT) Feature bei "Believe" erfahren, komplettieren das Mosaik aus Einflüssen, welches TRAPPED UNDER ICE definiert. Besagter Song mündet übrigens grandios in ein HAIRSPRAY Sample zum Song "Good Morning Baltimore" von NIKKI BLONSKY. Weiterhin ausgestattet mit einer markant-dominanten, melodischen Gitarrenarbeit und schon fast autoaggressiven, nihilistischen Texten darf der Hype also gerne kommen, aber bitte nicht noch mehr vom Beatdown-Töpfchen naschen.

Tracklist:
1. See God (1:25)
2. Believe (2:09)
3. American Dreams (1:15)
4. TUI (1:49)
5. Gemini (2:59)
6. Too True (2:44)
7. The Vortex (0:51)
8. Eye Hand (1:34)
9. From Birth (2:03)
10. Titus (2:04)
11. Against The Wall (2:06)
12. World I Hate (1:51)

Alte Kommentare

von MUnkvayne 03.08.2009 19:54

super gut! "good morning baltimore, every day is an open door!" :D

von olivier // allschools 03.08.2009 20:31

Freu mich auch drauf, auch wenn das Geschriebene und das Cover mich nicht an die Trapped Under Ice erinnern, die ich von der genialen "Stay Cold"-EP kenne! ;)

von snoogans 03.08.2009 20:50

hab die LP seit heute und ich kann nur sagen is nen Brett hoffentlich brennt die sich so fest wie die Stay Cold Ep dann kann ich zum späteren Zeitpunkt gut und gerne 9 Punkte vertreten !!

von Fab 03.08.2009 21:10

Komm mit der Band absolut garnicht klar, werd mir das Album zwar mal anhören aber fand die "Stay Cold" schon mega schlecht. Naja mal anhören..

von benny 04.08.2009 08:01

super gut!!

von loki 04.08.2009 08:06

gutes review, gutes album. wobei ne band wie STOUT echt mal richtig mies ist. in diesem zusammenhang geht das feature grade noch klar, aber irgendwie schon komisch.

von viel 04.08.2009 09:01

zu lahm find ich! get mehr tempo into it xD

von luftzumatmen 04.08.2009 09:14

hammer teil. die nächste tour wird DER shit!

von DrFaust 04.08.2009 09:15

Saugeile Platte!

von Ach Leute 04.08.2009 10:32

richtig assoziale Band.

von monty 04.08.2009 11:07

die texte sind nicht asozial! die musik ebenfalls nicht...

von rums 04.08.2009 11:14

schon mal bestes DRA release ever!

von Sascha // Allschools 04.08.2009 14:30

Erinnert mich angenehm an frühe NO WARNING. Sehr vielversprechend!

von xgebux 04.08.2009 18:55

sehr fette scheibe!

von mike 05.08.2009 00:59

so ne band müsstes mal aus deutschland geben.

von m0re 05.08.2009 13:26

ich behaupte deutschland hat ne handvoll sehr gute bands

von irm 05.08.2009 13:46

vor allem steve from england kann einiges.

von das 06.08.2009 00:01

halte ich fürn gerücht

von Penis 08.08.2009 01:57

Oberhammer.Album. Mfg, Penis

von panzer 10.08.2009 08:30

kabuuuuuuuuuuuuum

von trapped under aische 10.08.2009 12:04

kabauuuuuuuuuuuuuuutz

von muesli-hustle 10.08.2009 12:20

tripperd unna die eiche. kabooooooooooooom!

von Matthias Geschmaxpolizei 10.08.2009 16:16

Musik hätte auch gut zu Madball-Set-it-off-Zeiten mitte der 90er rauskommen können. Auch die Produktion hört sich an als hätte man ne alte Madball oder Biohazard-Scheibe als Referenz genommen. Klingt alles sehr altmodisch aber hat dadurch auch was und geht gut nach vorne

von muesli-hustle 10.08.2009 17:07

finde das ding schonmitt90er beeinflusst aber die dicke produktion ist eher das gegenstück zu den 90ern...

von arndt 25.08.2009 00:58

die ep fand ich besser

von Sascha // Allschools 06.09.2009 00:06

So, hab das Album seit einer Woche am Start und krieg es nicht mehr aus dem Player. Da stimmt einfach alles. Extrem eingängiges und erstaunlich ausgeklügeltes Song-Writing trifft auf unfassbar mitreißende Vocals und den krassesten Groove, den ich seit Jahren gehört habe. Was für ein Monster! Für mich bisher ohne wenn und aber das Album des Jahres.

von zu 06.09.2009 18:21

hart für euch schwuchteln

von fred 06.09.2009 23:27

bestes teil dieses jahr, see god ist der mega opener, die neue version von gemini knall ordentlich und der rest ist oft mehr als solide. nach zig malen immer noch nicht todgehört, daumen hoch

von Matthias Geschmaxpolizei 07.09.2009 02:31

So bin mittlerweile auch im Besitz dieses Albums, und ja, es is gut und es groovt wirklich. Aber mal im Ernst: "Biohazard-State of the world adress" oder "Madball-Set it off" sind besser. Ist so. Deswegen sollte man hier nicht vorschnell von einem "Monster" reden. Da find ich z.B besagtes Biohazard-Album monsteriger!

von Niels 14.07.2010 10:05

eins der besten hardcore alben der neuzeit! und bitte das wort "beatdown" einfach mal lassen. mosh ist nicht gleich beatdown (nebenbei bemerkt: für mich das unwort der letzen jahre!).

von andy 22.09.2010 01:48

naja.. weder die produktion klingt nach 90er noch hat das dingen einen biohazard touch. die band macht ihr eigenes dingen. biohazards hatte nen anderes drumming, mehr gitarrenarbeit, wahwahs ohne ende licks (insgesamt viel verspielter). Die Produktion hat weniger headroom als ne 90s platte und is von den gitarren her zu laut. Die aktuelle Piece By Piece scheibe dagegen hat ne recht authentische early 90s late eighties Färbung obwohl die zu Laut gemastert ist. Der Reviewer scheint von Musikproduktion und NYHC keinen plan zu haben. Die grobe Richtung hatter aber jedenfalls schonmal ausgemacht - das hätte meine 67 jahre mutti aber auch gekonnt. TUI = Cool, Review = Fail.

von andy 22.09.2010 01:48

naja.. weder die produktion klingt nach 90er noch hat das dingen einen biohazard touch. die band macht ihr eigenes dingen. biohazards hatte nen anderes drumming, mehr gitarrenarbeit, wahwahs ohne ende licks (insgesamt viel verspielter). Die Produktion hat weniger headroom als ne 90s platte und is von den gitarren her zu laut. Die aktuelle Piece By Piece scheibe dagegen hat ne recht authentische early 90s late eighties Färbung obwohl die zu Laut gemastert ist. Der Reviewer scheint von Musikproduktion und NYHC keinen plan zu haben. Die grobe Richtung hatter aber jedenfalls schonmal ausgemacht - das hätte meine 67 jahre mutti aber auch gekonnt. TUI = Cool, Review = Fail.

von andy 22.09.2010 01:48

naja.. weder die produktion klingt nach 90er noch hat das dingen einen biohazard touch. die band macht ihr eigenes dingen. biohazards hatte nen anderes drumming, mehr gitarrenarbeit, wahwahs ohne ende licks (insgesamt viel verspielter). Die Produktion hat weniger headroom als ne 90s platte und is von den gitarren her zu laut. Die aktuelle Piece By Piece scheibe dagegen hat ne recht authentische early 90s late eighties Färbung obwohl die zu Laut gemastert ist. Der Reviewer scheint von Musikproduktion und NYHC keinen plan zu haben. Die grobe Richtung hatter aber jedenfalls schonmal ausgemacht - das hätte meine 67 jahre mutti aber auch gekonnt. TUI = Cool, Review = Fail.

von rbs trottel 27.03.2011 18:48

was war da gestern los mit den rbs trotteln?

von TUI haben dem 27.03.2011 21:43

Gitaristten von Fallbrawl den Kiefer gebrochen!

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media