Plattenkritik

Trial - Are These Our Lives

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Trial - Are These Our Lives

 

Wow, da ist mir ja was ins Haus geflattert. Ich muß jetzt einfach mit den Texten anfangen, da ich persönlich sehr davon begeistert bin. Trial sind auf jeden Fall ne politische Band, und auf diesem Sektor haben die Jungs wirklich Ahnug. Von Rassismus über Regierungsprobleme, zu Menschenrechten und Anarchismus.... aber mit jeder Menge Hintergrundinfo. Politik und persönliche Eindrücke in einen Topf geworfen und kräftig umgerührt, hmm die Suppe schmeckt mir! Mit Menschlichkeit gegen Herrschaft und Unterdrückung; soviele Bands gibt´s da garnicht mehr die wirklich was zu sagen haben. Diese auf jeden Fall! Aber nun zum Sound. Die Band aus Seattle strahlt Wut, Aktivismus, Gefühl und Stärke aus. Wenn man Bands wie Burn, Cro-Mags oder Beyond mit ein bisschen NewSchool-Sound und einigen Metalriffs zusammenwirft dann kommt das ziemlich gut and den Stiel von Trial ran. Besonders gut finde ich das Intro und Outro, mystischer Sound mit Cello und Violinen untermalt. Diese Instrumente kommen auch dann und wann wieder in kurzen Parts während den Liedern. Super abwechslungsgeladen und Power von Anfang bis Ende. Am Beiheft find ich ziemlich gut, daß sie zu jedem Lied geschrieben haben was sie dazu bewegt hat; wie z.B. Zitate von Nitsche, Goethe oder Shakespeare. Also nix wie in den Plattenladen und die CD kaufen, kaufen, kaufen!!!

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media