Plattenkritik

Tricky Lobsters - Untouched

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 20.10.2006
Datum Review: 14.12.2006

Tricky Lobsters - Untouched

 

Die TRICKY LOBSTERS sind vier Rostocker, die bereits seit 1996, sprich seit gestandenen 10 Jahren, die liebe zu harter Gitarrenmusik teilen und ihre Band als Forum nutzen, um eben dieser Musik eigene Dienste zu erweisen. Das gelingt den Jungs auf „Untouched“ vom Prinzip her recht gut, können sie doch von Sound und Ambition ohne weiteres mit Bands wie GLUECIFER oder TURBONEGRO mithalten. Innovativ ist in diesem Genre jedoch nicht mehr viel zu holen, so dass ich mich insgesamt nicht wirklich für das elf Song starke Album begeistern kann. Es gibt einfach genug etablierte Konkurrenz, die auch schon mehr als 10 Jahre aktiv ist und der ich im Zweifel immer den Vorzug geben würde. Einen zweiten Lemmy gibt es halt nicht, so dass man doch lieber gleich zu MOTÖRHEAD greift als sich nach Ersatz umzuschauen. Trotzdem machen die LOBSTERS ihre Sache souverän und ich bin mir sicher, dass sie sich trotz meiner Vorbehalte eine solide Fanbasis erspielen werden, vor der sie dann ordentliche Rockerfolge feiern können. Auf dem Wacken Battle 2005 haben sie ja bereits damit angefangen und sich schnurstracks ins Semifinale gezockt. Glückwunsch.

Tracklist:
1. How do you like it
2. Keep an eye on the road
3. Silver Monkey
4. Jack in the Box
5. Sweet Pretender
6. Fuses blown
7. Welcome to my garden
8. I do believe
9. The King can do no wrong
10. Streets
11. Untouched

Autor

Bild Autor

Konstantin

Autoren Bio

Suche

Social Media