Plattenkritik

Trivium - The Crusade

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 06.10.2006
Datum Review: 10.10.2006

Trivium - The Crusade

 

Das Roadrunner Debüt “Ascendancy“ von TRIVIUM war ein unglaubliches Metal-Monstrum welches die Band in schwindelerregende Höhen emporklettern ließ. Nicht umsonst spielte Supertalent, Jungspund und TRIVIUM Kopf Metthew Heafy auch eine entscheidende Rolle bei den Roadrunner United Sessions. Anno 2006 richtet die Metalwelt nach äußerst erfolgreichen Veröffentlichungen der alten Metal Garde nun ihre Aufmerksamkeit auf TRIVIUM, die mit “The Crusade“ selbstbewusst nach der Krone im Metaluniversum greifen. Der Vierer erfreut sich ja nicht umsonst ausgesprochener Beliebtheit. Entsprechend erscheint es umso mutiger, dass TRIVIUM keinesfalls ein zweites “Ascendancy“ zur Befriedigung der Massen abliefert, sondern sich waghalsig in andere bzw. unerwartete Gefilde stürzt.

War “Ascendancy“ noch ein sehr zeitgenössisches Album setzen TRIVIUM mit ihrem aktuellen Release auf Rückbesinnung. Natürlich wird das Florida-Gespann schon seit einiger Zeit als die legitimen Nachfolger von METALLICA gehandelt, mit “The Crusade“ klingen Heafy und Co jedoch stärker denn je wie ihre Vorbilder. Dementsprechend wird auch feinster 80er Jahre Thrash großgeschrieben und Erinnerungen an die besten Jahre von MATALLICA geweckt. Hier darf geposed werden, die Kutten übergestülpt und die Haare geschüttelt werden. Auch gesanglich hat sich Heafy seinem Vorbild genährt und gewaltig an seiner Stimme gearbeitet. Man verzichtet großteils auf ausgelutschte Hardcore Shouts, die die Band gerne mal in ein Metalcore Licht gerückt haben und konzentriert sich auf feinste, aggressive Metal Screams und clean gesungene Parts. TRIVIUM präsentieren sich hier keinesfalls als purer Abklatsch sondern zeigen sich variable und brilliant und ziehen voller Respekt ihren Hut vor den eigenen Vorbildern. Im Gegensatz zu “Ascendancy“ wird hier grandioser Breitbandmetal abgeliefert, der vom Rock, Death und Thrash Topf nascht und nebenbei noch Raum für progressive Spielerein findet. Manch einem wird der starke Wandel innerhalb eines Jahres von Release zu Release ein wenig extrem vorkommen, der Rest darf das Album für unbestimmte Zeit im CD Player parken.

Alte Kommentare

von 7 angels 11.10.2006 07:25

Tolles Review!

von csd 11.10.2006 10:59

metallica höre ich hier nicht raus, auch wenn es schon sehr in die richtung geht. gesang erinnert teilweise an hetfield, und variiert nicht mehr so oft. schade irgendwie. instrumental gesehen hatte ascendancy auch mehr abwechslung. naja, ascendancy habe ich 9/10 gegeben. dieses album kriegt von mir starke 6/10... mehr kann ich da nicht geben.

von freddy 11.10.2006 11:03

metallica pur, finde ich. nicht nur gesangstechnisch.. 8,5/10

von doomer simpson 11.10.2006 11:52

nettes album mehr nicht-was für ein beschissenes plattencover

von Troy 11.10.2006 13:38

@doomer mt den Plattencovern haben die es anscheinend.. das von der Ascendancy war an Hässlichkeit ja schon kaum zu überbieten..

von dosenmusik.de 11.10.2006 14:01

vielleicht wollten sie das letzte plattencover ja selbst überbieten ;-) ... tolles album, der metallica-vergleich unüberhörbar ;)

von Chris 11.10.2006 14:10

Mit \"The Crusade\" versuchen Trivium wohl, in die Fussstapfen von Metallica und anderen Grössen des Thrash Metal zu treten. Finde das Album ist auch hörbar klassischer angelegt. Richtig gute Scheibe!

von Michael 11.10.2006 17:29

Gute Scheibe, der Metallica Einfluss ist nicht zu überhören. Cover ist echt super hässlich.

von ^ApatA^ 11.10.2006 17:55

mir ist es zu METALlica lastig, ich fand die mischung von ascendancy richtig gut,bin etwas enttäuscht

von dfd 11.10.2006 21:26

die band ist genauso schlecht wie das cover ausschaut...

von benni 13.10.2006 08:27

super scheibe! metallica ist offensichtlich aber damit geben sich die jungs nicht zufrieden!!

von even 16.10.2006 16:00

cover ist unter aller kajüte....album is zar ganz nett,aber recht dreister ideenklau beim 80er metal,irgendwie war die letzte geiler mit der fetten death-kerbe. schade

von 7 angels 17.10.2006 08:18

man könnte es auch als eine hommage werten

von FKK 17.10.2006 12:01

wenn schon \"Homage\"

von 7 angels 17.10.2006 12:15

eben nich, du löffel

von FKK 17.10.2006 12:21

Häh? Versteh ich nicht! Aber davon abgesehen, darf niemend ungestraft \"Löffel\" zu mir sagen!

von Löffel 17.10.2006 13:00

was gibt es da nicht zu verstehen? hommage, nicht homage... hast in falsch berichtigen wollen...

von FKK 17.10.2006 13:04

OH, hast recht, du darfst mich doch \"Löffel\" nennen!!!! Babylon zeigt Homage an, ich war mir nicht sicher. Soll keine Rechtfertigung sein, bin blöd!!

von freddy 17.10.2006 14:14

finde ja mal echt krass, dass doch ganz teil leser das album als weniger gut bewerten.. was habt ihr denn auszusetzen? ich höre immer nur Metallica...

von Percy 18.10.2006 14:17

kann ich mir wohl mal anhören, aber nach zwei oder drei Durchläufen heißt es dann auf nimmer wiedersehen. Kickt mich nicht.

von hth 18.10.2006 15:35

bei mir wid das album immer besser umso öfter ich es hör.

von 7 angels 19.10.2006 07:57

Ganz genau. Ist ein wirklich schönes Metal-Album geworden.

von Trivial 20.10.2006 13:58

total uninteressantes Release, leider.

von Dario 20.10.2006 17:49

Nach drei Durchgängen unterstreiche ich 9/10 Punkten! Cooles Release

von FKK 21.10.2006 09:57

Musikalisch äußerst stark, sehr gute Soli, allerdings finde ich die Simme ein wenig dünn. Aber trotzdem; Beide Daumen hoch!! Ich bin mir sicher, da wird noch ein richtiger Kracher von den Jungs kommen!!!

von FKK 21.10.2006 09:58

Ach ja, das Cover finde ich rattenscharf!!!!

von MUeRDER 23.10.2006 14:55

totaler Trash , kein Killswitch mehr , ich glaube Trivium hat seinen stil gefunden starke Platte .. 7/10

von mad 23.10.2006 17:00

meinste trash oder thrash?

von Shit 23.10.2006 17:23

Ist doch beides das gleiche ;-)

von über shit und mad^^ 24.10.2006 14:02

weiß ja sicher jeder was gemeint is..

von linc 31.10.2006 15:44

kann ich leider nicht unterstützen. die erste war ja noch ganzgut, aber das hier beinhaltet ein paar coole gitarrenlicks und ansonsten einfach nur innovationsloser ideenklau bei einer band, die ich im original noch nicht mal gut fand. was ist daran toll, etwas zu machen, was 20 jahre alt ist und schon durchgekaut wurde?was ist daran gut, metallica sehr ähnlich zu klingen?gut, schafft nicht jeder, aber muss man das denn? und der gesang ist zum brechen, besonders diese eine stelle mit dem \"hohoho\" oder \"wohoho\"...klingtwie ein besoffener weihnachtsmann. ganz schwaches ding, wenn man von den gitarren mal absieht.

von Shit 01.11.2006 09:56

\"...die ich im original noch nicht mal gut fand...\" Blasphemie! Blasphemie! Steinigt ihn, teert ihn, federt ihn *LOL* Neee, hast schon recht, klingt ganz krass geklaut, aber ein paar nette Momente gibt es schon, aber der Knaller ist sie nicht. Und witzig die Stelle, die Du ansprichst... mit dem \"hohohoho\" und dem \"wohoho\" da bin ich auch gestolpert. Der erste Gedanke war \"sind ihnen die Texte ausgegangen?\"

von Saschi 01.11.2006 14:01

Wenn das kein Knaller ist warum ist die Cd dann so gut bei Rock Hard eingeschlagen als Album des Monats??????????????????????

von fredster 01.11.2006 14:40

nix gege rock hard, aber das maß der dinge ist das blatt auch nicht... hier hat es jedoch auch 9 skulls

von Shit 02.11.2006 13:43

Das meinst Du doch nicht ernst Saschi? Je mehr Du bezahlst, desto besser die Wertung.... Und wenn Du halt richtig viel zahlst wirst Du auch mal Monatsliebling :-D

von kirkshirt 04.03.2007 14:24

bei metal hammer war das das trash album des jahres vor slayers christ illusion

von Andy 04.03.2007 14:30

Und das vollkommen zurecht!

von gbd 04.03.2007 17:11

naja, thrash ist sowieso eher langweilig und. an pantera kommt nix ran.

von Kiki 05.03.2007 17:27

Sicher, aber Trivium gehen wesentlich old-school-orientierter zu Werke und die auf dem Album klar erkennbaren Einflüsse liegen doch eher in den 80ern und damals waren Pantera noch \'ne Hair-Metal-Band :-) Auf die \"Charts\" in einschlägigen Magazinen sollte man ohnehin nicht allzu viel geben. Mich interessiert\'s relativ wenig, wer in welchem Mag an welcher Stelle liegt.

von metalfan 17.06.2007 17:03

schade.den vorgänger fand ich besser.:-(

von Ollo 20.07.2007 15:36

Eine Band die sich selbst gerne in eine Schublade drücken möchte, denkend dass sie dabei eine Lücke entdekct hätte. Trivium sind in Zukunft wohl nur noch eine Mikrowelle zum wiederaufbereiten von megadeth, Metalligca und anderen Thrash-Größen. 1 punkt.

von a46 20.07.2007 16:23

wtf?

von Dying in your Arms 01.08.2007 16:18

Ein Zweites Ascendancy hätte mir besser gefallen. Ich bin richtig enttäuscht. So eine gute Band sollte bei den Wurzeln bleiben. Meiner Meinung nach ist dieses Album noch nicht mal halb so gut wie der Vorgänger. Ascendancy: 10/10 The Crusade: 2/10

von Luke TAR 01.08.2007 18:33

Ich hab neulich von einer neuen Band namens Metallica oder so gehört, die klauen voll von Trivium! ;)

von metalfan 02.08.2007 12:56

ich finde, mit einem 2. ascendancy hätten trivium grössere erfolge gehabt als mit the crusade. von mir 1/10.

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media