Plattenkritik

Trust In Few - Shitlist

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 03.03.2006

Trust In Few - Shitlist

 

„Shitlist“ ist eine Kollektion einiger Punkrock Songs, die Frankie FSU (DEATH BEFORE DISHONOR) im Laufe seiner Freizeit der letzten Jahre zu Papier bzw. auf CD gebracht hat. Herausgekommen ist eben diese „Shitlist“ EP von TRUST IN FEW, die aus fünf Punkrockhymnen, einem Intro und dem Countrysong „My Barroom And My Beer“ besteht. Der Song „Stop Crying“ wurde für den HELLFEST-SAMPLER aufgenommen (der Sampler erblickte nie das Tageslicht). So kommt nun die EP im Februar diesen Jahres auf SPOOK CITY RECORDS in die Läden.

TRUST IN FEW ist ein Ein-Mann-Kreuzzug, der der Welt Hardcorepunk in seiner härtesten Form um die Ohren haut. Frankie FSU, der auch bei den Bostonern DEATH BEFORE DISHONOR tätig ist, hat mit „Shitlist“ echt ein paar Ohrwürmer ins Leben gerufen. Wo das Intro noch nach den Stadtkollegen BLOOD FOR BLOOD klingt, kommt mit „You´re A Piece Of Shit“ schon der erste Ohrwurm. Die Songs mit sehr viel Melodie versehen, die wirklich zum Mitgrölen sind. „I´m Waiting“ klingt sehr punkig, geht so in die Richtung CIV oder PENNYWISE, genauso wie „Stop Crying“. „You Suck“ ist eigentlich kein Lied, obwohl ja seit SOD Lieder auch 13 Sekunden haben dürfen. Es sind halt 13 Sekunden á la BLOOD FOR BLOOD. Der letzte echte TRUST IN FEW Song „After The Blood“ lädt auch zum Mitsingen ein. Als Bonus haben TRUST IN FEW noch einen Countrysong draufgepackt. Die Songs sind allesamt der Hammer. Wie schon erwähnt steht bei „Shitlist“ die Melodie im Vordergrund, beim Gesang wie bei den Gitarren. Elf Minuten mit geilen Hymnen, die sowohl was fürs Fußballstadion als auch fürn Skatepark sind. Lange nicht mehr so überrascht gewesen.

1. Intro
2. You´re a piece of shit
3. I´m waiting
4. Stop crying
5. You suck
6. After the blood
7. My barroom and my beer

Alte Kommentare

von Naja.. 10.03.2006 18:14

..so toll ist das auch nicht. Eher so Durchschnitt

Autor

Bild Autor

Sebastian

Autoren Bio

Suche

Social Media