Plattenkritik

U.S. Bombs - We Are The Problem

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 28.02.2006

U.S. Bombs - We Are The Problem

 

Am 10.März 2006 ist es soweit, passend zur Jahreszahl erscheint das sechste Album der kalifornischen blue-collar Punks US Bombs. Das ganze wird auf den Namen "We are the Problem" hören und damit auch gleich den ersten Track benennen, der mit eben dieser Textzeile gleich zu Beginn dieses Albums einen Ohrwurm in die Hirne der Hörerschaft entlässt. Im gewohnten US Bombs Midtempo präsentieren die Herren um Skateboardlegende Duane Peters anschließend 14 weitere Songs, die mit Titeln wie „Revolution Weekend“ oder „Destroy the Nation“ schon andeuten, dass die Bombs noch reichlich angepisst sind von dem was so um sie herum geschieht. Peters rotzt dementsprechend wütend seine Lyrics ins Mikrophon ohne dabei jedoch den Raum für Hitverdächtige Melodien zu versperren. Piano und Mundharmonika sorgen für einige Abwechslung und irgendwie merkt man den Songs an, dass sie von Menschen stammen die die ein oder andere verrückte Aktion auf dem Kerbholz haben. Dass Duane Peters mittlerweile Vater eines Sohnes geworden ist, ist dabei wahrscheinlich weniger erwähnenswert als der Name des Sprösslings: Clash Peters heißt der Kleine, der mit dem Vornamen sicherlich kein Versicherungsvertreter wird…

Alle, die nur im Entferntesten etwas mit Bands wie Social Distortion, Rancid oder auch englischen Vertretern des Genres anfangen können, dürfen bei dieser Platte getrost zugreifen.

Meine Anspieltips wären definitiv das sehr melodiöse und angepisst rockige „We are the Problem“ (dessen Video auch auf der CD zu finden sein wird), das sehr melancholische „Tonight“ und der Rausschmeißer „Cheers“.

Release: 10.03.2006

Tracks:
1.We are the problem
2.Don't get me wrong
3.Do it again
4.Revolution weekend
5.Heartbreak motel
6.4th of July
7.Destroy the nation
8.Hammered again
9.Last dischord
10.Just like you
11.Locked in my skin
12.Guns of the west
13.Back inside
14.Tonight
15.Cheers

Autor

Bild Autor

Konstantin

Autoren Bio

Suche

Social Media