Plattenkritik

Underneath The Gun - Forfeit Misfortune

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 27.03.2009
Datum Review: 09.02.2009

Underneath The Gun - Forfeit Misfortune

 

„Reflection of the Commonwealth“ und mir stehen die Haare zu Berge. Also ich finde das grandios: Diese immer wiederkehrende, nahezu zärtliche Gitarrenmelodie in einem eher wenig balladesk erscheinenden Song und dann auch noch der Breakdown am Ende – das Tempi wird wieder angezogen und wieder fallen gelassen, wie eine Masche beim Stricken. Wobei aber das Thema des Songs nie fallen gelassen wird und obwohl man sich einem regelrechten Quilt an musikalischen Schmankerln gegenüber sieht, verliert sich das tongewaltige Kunstwerk nicht in einem einzelnen Mosaik. Unglaublich, wenn man sich die Bilder der Band ansieht, die so aussehen, als kämen sie gerade aus einem Surfer- bzw. Klamottenkatalog gekrochen.

UNDERNEATH THE GUN – und sie feuern wahrhaft aus allen Rohren und lassen mich regelrecht euphorisch im Sessel zurück. Ein Gewitter aus Deathgranaten, ein Ritt auf hektischen Riffings (wobei ich positiv vermerken muss, dass UTG auch mal einen Ton liegen lassen können, wie in „Pentinence“ und nicht nur 30.000 Akkorde in 2 Minuten durch-nudeln), ein Flug auf fesselnden Harmonien und doch fühlt man sich durch das Drumming und den äußerst abwechslungsreichen Schreigesang wie auf einem wilden Stier, inmitten eines texanischen Rodeos.

Ebenfalls hervorheben muss ich die Tatsache, dass UNDERNEATH THE GUN keine melodiösen Vocals einsetzen und dennoch immer wieder einen gelungenen Brückenschlag zwischen Melodie und Härte verbuchen können; hier wird kein 3 Ton-Nölgesang eingesetzt um facettenreich zu wirken. Besteht auch kein Bedarf, der Fünfer klingt auch so alles andere als langweilig. Geschickt bedient das Quintett aus meiner Sicht viele Elemente der modernen Hard´n´Heavy Musik – JOB FOR A COWBOY, SUICIDE SILENCE, EMBRACED BY HATRED, aber auch AT THE GATES, BENEATH THE REMAINS, UNDEROATH („Rising Words“) - mit denen man nicht nur musikalische Vorlieben zu teilen scheint- und ein klein bisschen THE CROWN. Der dilettantische Versuch ein paar Bandnamen zu finden, die in etwa dieses Feuerwerk aus Riffs und Rythmen, im Ansatz, beschreiben, mag mir verziehen werden, aber ich bin der Auffassung, dass hier das Beste von „alt“ und „neu“ zusammengeflickt wurde. Vom brutalen „Shawshank Absolution“ bis hin zum überwältigenden „Crescendo“, dessen Anfang mich angenehm an MISERY SIGNALS „Echoes (Blessing Or Curse)“ erinnert, findet „Forfeit Misfortunes“ ein Ende, dass einen wie ein Laster überfährt und ich frage mich: „Wow, das war´s schon?“ - das Ding würde ich mir auf jeden Fall zulegen, wenn man sich über abwechslungsreiche Musik mit Schreigesang begeistern kann und schon eine gewisse Affinität zum Schwermetall hat. Ganz großes Kino, das erste Mal seit Jahren, dass mich ein Album so umgerissen hat!


Tracklist

1. Cutting Ties, Breathing Lies
2. Reflection of the Commonwealth
3. Looking Deep in Shallow Water
4. Pentinence
5. A Sharp Definition of Dull
6. Shawshank Absolution
7. No Place for Pardon
8. Crescendo
9. Rising Words
10. Breathing New Lungs

Alte Kommentare

von Yessa! 09.02.2009 20:20

endlich wer mit meinem musikgeschmack hier :D 9/10 alles richtig gemacht!

von Rumpel 09.02.2009 20:24

Hab mir die Myspace songs reingezogen. irgendwie erinnern mich manchmal die gitarren an emmure.. was durchaus positiv gemeint is..

von Hurensohn 09.02.2009 20:38

brauchte 2-3 hördurchgänge für die platte aber mittlerweile find ich sie sehr toll (:

von Manhunter 10.02.2009 00:48

Absolut dickes Album. "...aber ich bin der Auffassung, dass hier das Beste von „alt“ und „neu“ zusammengeflickt wurde." Dem kann ich nur zustimmen!!!

von Bumsgeburt 10.02.2009 03:31

geht gar nicht die platte

von fu 10.02.2009 10:20

japp

von EEHC 10.02.2009 10:59

geiles album toller mix 9/10

von fu 10.02.2009 12:10

pf, schreibt der wicht unter meinem namen.

von SleepingxGiant 10.02.2009 18:55

Meiner Meinung nach auch einfach nur ein Hammerteil ! Ich freu mich schon die jungs im April wieder live zu sehen :D die machen hammer musik und sind auch so sehr cool drauf ;)

von hansi 10.02.2009 19:20

sehr sehr gutes album :) endlich wieder was gutes :) 9/10 wie im april live zu sehen habe ich da etwa was verpasst ?

von SleepingxGiant 10.02.2009 20:20

Nö,hast nix verpasst ! xD Ich bin im April beim Facedown Fest und beim Bamboozle Left in Kalifornien :D ...und die spielen halt beim Bamboozle ^^

von @sleepingxgiant 10.02.2009 20:49

wohnste in den usa oder was?

von hupsi 10.02.2009 21:01

Asoo "Musik mit Schreigesang" ist das also Album geht in Ordnung! Weiterentwicklung zum Debut, Aber natürlich auch absolut nichts neues im Deathcore Gerne! 7,5/10

von SleepingxGiant 10.02.2009 21:57

nö leider noch nicht, ich ziehe erst im November nach Kalifornien, aber Facedown Fest und Bamboozle bei dem goilen Line up muss einfach sein :D ich kenne die von UTG schon ganz gut, und der 5. april is auch noch mein bday, was besseres als an meinem bday Underneath the Gun, Emmure, Winds of Plague und so weiter zu sehen gibts ja schon fast gar net :D

von wixxer 11.02.2009 01:43

ey, schlafender riese,du bist ja echt der held! gerade mal 10 und darfst schon in die usa ziehen und diese ganzen geilen langlebigen bands live sehen so oft du möchtest...das ist echt cool....wir armen säue müssen hier zum zwölften mal walls of jericho sehen und du bist immer up to date, geil! da bin ich völlig frustriert und höre erstmal das zweite atreyu-album, weil ich die geilen typen hier mal irgendwann live gesehen habe: "Who`s sleeping on my side of the bed tonight? Have you ever cried so hard? Baby you just died!" Boah, geil, ey!!!

von The Grotesque 11.02.2009 09:04

in das Land der großen scheiße zu ziehen verdient eigentlich nur eines: herzliches beileid. die usa ist ein zusammengewürfelter haufen von degenerierten sumpfgermanen

von Renö, der frische Franzose 11.02.2009 09:31

wann kommt endlich das Debut von SleepingxGiant?

von EEHC 11.02.2009 09:59

darauf warte ich allerdings auch.

von @sleepingxgiant 11.02.2009 11:27

warum zur heiligen scheiße spielen auf dem bamboozle left bitte 50 cent ???? der passt ja auch so rein xDDDDD

von sno 11.02.2009 12:13

Sehr cooles Album.. aaaber irgendwie find ich die Growls... seltsam. Klingt mehr nach " Ich-hab-den-Mund-voll-Wasser-und-will-was-sagen " Vll gewöhn ich mich ja noch dran... 8/10

von sikfuk 11.02.2009 13:45

Gääääääääääääähnnnn...Deathcore die Fünfmillionste!

von SleepingxGiant 11.02.2009 16:08

Kp warum 50 Cent da spielt, die amis machen öfters mal festivals wo von jeder mukke was gespielt wird :D ! @ The grotesque, danke ^^ Ich weiß dass in Amerika ziemlich viele dumme menschen leben, aber man kann da mit wenig arbeit viel geld machen und ich hab das ganze jahr über fette konzerte und festivals :D

von The Grotesque 11.02.2009 16:15

wenig arbeit, viel geld?? ich komme mit...

von Gääääähn 11.02.2009 18:35

Nervt schon nach knapp 2 Minuten... Der 2. Song ist besser, aber auch nicht gut... Nach der Hälfte mach ich aus..... ;-)

von arndt 15.02.2009 13:40

sleeping giant album gibts doch schon lange

von Otzelott 15.02.2009 20:05

supertoll...ma was gaaaanz neues Reviewt doch in Zukunft bitte so'nen Scheiss nicht mehr okay...?

von Dustiny 25.02.2009 16:14

vllt bin ich irgendwann mal so weit um das Niveau der allschools Kommentare zu erreichen. Ich mach dann weiter mit meiner persönlichkeitsentwicklung. Allschools-Reviews sei dank !

von Matze 01.03.2009 18:13

was bist du denn fürn Vogel?

von bestimmt 01.03.2009 19:38

sonn großer der piep piep macht und mutwillig fremden menschen auf die schulter kackt !!!!

Autor

Bild Autor

Linc

Autoren Bio

Singer-Songwriter bei "Linc Van Johnson & The Dusters" (Folk´n´Roll) Singer @ Supercharger (DK) Part of the ALLSCHOOLS family since 2006.

Suche

Social Media