Plattenkritik

Until The End - s/t

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Until The End - s/t

 

Es scheint fast wie ein Krankheit - dass jedes Label nun irgendwelche prolligen Bands raubringt, für EVR aber nicht unbedingt ungewöhnlich!! Was mir sofort auffiel, ich hab noch nie von Until The End gehört und als ich in der Info gelesen hab das es sie erst seit Januar 2000 gibt war ich noch um einiges mehr verwundert das diese Release gleich auf EVR rauskommt. Weitergelesen und alles war klar. An der Gitarre ist kein geringerer als Ex- Where Fear And Weapons Meet Kanone John (auch Eulogy Records). Aber nun mal zur Band! Fetter Sound, Doublebass Gewitter und ne verdammt kräftige Stimme. Einfallsreiche Melodien und genau den richtigen Schuss Oldschool mixed mit Toughguystyle und einigen Metalriffs! Auf keinen Fall stumpfer Sound so wie ich ihn nun langsam nicht mehr hören kann - ich bin voll ends begeistert von dieser MCD mit leider nur 5 Liedern! Das Artwork find ich verdammt cool! Lauter Oldschool Pix, designt von Grez (D N A Crew Halo). Superklasse geworden! Proud to be Straight Edge steht hier an erster Stelle, das dies von tiefstem Herzen kommt und das diese Leute sich wirklich noch Gedanken bzw. Sorgen um die Szene machen merkt man auch ganz schnell. Verdammt gut geschriebene Texte! Alles in Allem hoffe ich sehr bald wieder von dieser Band zu hören und das sie vielleicht auch bald mal nach Europa kommen und uns mit ihren Livequalitäten beglücken!

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media