Plattenkritik

V/A - 13 Years of Burning Rock’n’Roll

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 24.08.2005

V/A - 13 Years of Burning Rock’n’Roll

 

Wolverine Records wird 13 Jahre alt und feiert dieses pubertäre Alter mit einem 24 Song starken Labelsampler.

Geboten wird die komplette Bandbreite: The Heroines spielen genau wie Helldriver und The Ed Random Band mit lockerem Punk’n’Roll auf, Germ Attack, Gob Squad, Snitch und Scorefor übernehmen die Pop Punk Rubrik, von Benuts und The Clerks gibt es Ska, den die Skunk Allstars, Hammerhai und Furillo noch mit etwas Punk garnieren, die Dino Martinis und New Morty Show lassen den Swing sprechen, Punkrock der Marke 77 widmen sich die Bullocks und Attaque 77, Rock’n’Roll und Rockabilly präsentieren The Camaros und Hipster Daddy-O und Folk-Punk gibt es bei Ahead to the Sea. Wie so oft bei Samplern würde ich auch hier behaupten, dass eigentlich alle die sich ein wenig für Gitarrenmusik begeistern auf dieser 79minütigen Compilation fündig werden müssten und den einen oder anderen Hit erspähen sollten. Wer auf Comics und derlei graphische Ausdrucksformen steht, wird auch an dem Cover dieser Scheibe Freude haben, dass mir mit Monstern verschiedenster Art sehr liebevoll gestaltet erscheint. Viel mehr bleibt da eigentlich nicht zu sagen außer vielleicht: Herzlichen Glückwunsch zum 13jährigen!

Autor

Bild Autor

Konstantin

Autoren Bio

Suche

Social Media