Plattenkritik

V/A - Die Twilight Saga: "New Moon - Biss zur Mittagsstunde"

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 16.10.2009
Datum Review: 22.10.2009

V/A - Die Twilight Saga: "New Moon - Biss zur Mittagsstunde"

 

Man kann ja von dieser dusseligen Vampirsaga halten was man will, aber der Soundtrack zu "New Moon – Biss zur Mittagsstunde", dem zweiten Teil von Twilight, ist ein großes Stück unter den Soundtracks. Unveröffentlichte Songs von den EDITORS, DEATH CAB FOR CUTIE und BON IVER. Das liest sich nicht nur groß, das ist auch groß.

Alles beginnt mit DEATH CAB FOR CUTIE. "Meet Me On The Equinox" ist ein tolles Stück, übertrifft alles, was DEATH CAB FOR CUTIE letztlich abgeliefert haben und weiß dank Eingängigkeit und bekannter Harmonien vollends zu überzeugen. Was dann THOM YORKE mit "Hearing Damage" überliefert ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber das waren die neuen RADIOHEAD Sachen auch. Also, was solls? Vor allem, wenn man im Nachhinein mit dem wundervollen "Possibility" von LYKKE LI überrascht wird. Unbedingt ihr Album auschecken. Großartiger geht es auf dieser Platte kaum. Dass THE KILLERS extra für diesen Sampler ihren grässlichen Pomp abgelegt haben und mit "A White Demon Love Song" noch mal etwas schönes abliefern ist erfreulicher denn je, wofür allerdings MUSE an ihrem Totalfall festhalten. Wer hingegen richtig überrascht ist ANYA MARINA und ihr sensibles "Satellite Heart". Und dann, für mich persönlich das, im Voraus, größte Highlight dieses Albums: BON IVER mit neuem Stück. Das hört auf den Namen "Rosyln" und wird unterstützt von ST. VINCENT. Wie alles von BON IVER entwickelt sich aber auch "Rosyln" nach zwei Durchgängen zu einem großartigen Song und bleibt als tolles Stück in der All-Time Sammlung. Und so geht es weiter. GRIZZLY BEAR, HURRICANE BELL - alle wissen sie zu überzeugen. Und sogar die EDITORS haben mit "No Sound But The Wind" ein tolles Stück am Start, welches gut und gerne auf das aktuelle Album gepasst hätte. Nun, da soll mal jemand sagen, dass Soundtracks einfach nicht komplett überzeugen können. Dieser kann es auf alle Fälle.

Tracklist:

01 Death Cab for Cutie: "Meet Me on the Equinox"
02 Band of Skulls: "Friends"
03 Thom Yorke: "Hearing Damage"
04 Lykke Li: "Possibility"
05 The Killers: "A White Demon Love Song"
06 Anya Marina: "Satellite Heart"
07 Muse: "I Belong to You (New Moon Remix)"
08 Bon Iver and St. Vincent: "Rosyln"
09 Black Rebel Motorcycle Club: "Done All Wrong"
10 Hurricane Bells: "Monsters"
11 Sea Wolf: "The Violet Hour"
12 OK Go: "Shooting the Moon"
13 Grizzly Bear: "Slow Life"
14 Editors: "No Sound But the Wind"
15 Alexandre Desplat: "New Moon (The Meadow)"
18 Jennifer Rockstock: "Es Tut Wieder Weh"

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.