Plattenkritik

V/A - Fear The Elements (4 Way Split)

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 24.10.2006

V/A - Fear The Elements (4 Way Split)

 

“Weg von Discomoshscheisse und Fashionshow, weg von inhaltslosen Pseudohardcoresongs, zurück zu Inhalten und Idealen – aus dieser Intention heraus entstand die 4-Way-Split „FEAR THE ELEMENTS“.“ So heißt es in der Pressemitteilung und diese Worte, die mir aus dem Herzen sprechen lassen mich bereits die Messer wetzen und meine Fackeln und Forken zusammensuchen, um den heimischen „Rockschuppen“ niederzubrennen, aber dann liefern Village Kids Records auch noch den passenden Soundtrack dazu. Selten, dass in einer Pressemitteilung das Endprodukt nicht etwas (zu) überbewertet wurde, aber hier kann ich nichts beanstanden.

Erste Band, die mit fünf Killertracks an den Start geht, sind die (noch) ungekrönten und inoffiziellen Könige des deutschen Untergrunds: END IS FOREVER. Songs wie „Rosen“, „Kriegslied“, aber auch das dramatische „Despair“ sind Lieder mit hohem Qualitätsniveau. Wuchtige Gitarrenwand gepaart mit messerscharfen multilingualen, politisch-kritischen und poetisch-anhimmelnden Texten – hier wird intelligent gearbeitet.
JOHN DOE – die Knüppelbrigade aus Polen, dürfte so manchem Kenner ein Begriff sein: Ostblock-Metalcore mit erschütternden Lyrics. Verspielt aggressiv und abwechslungsreich, wenn man bedenkt, dass sie die meiste Zeit in ihren Liedern einfach 16tel durchbolzen, ist das mal ne echt dicke Geschichte.
Dann kommen LOYAL TO THE GRAVE aus Japan. Live zu bewundern auf der “MURDER THE FALL” DVD, welche ich einst rezensierte. LTG stehen für Newschool Hardcore, der ins Blut geht und daher haben sich die Jungs, neben wenigen anderen Bands und abseits der Visual Kei Bewegung und Manga-Pornos, zu einem DER Exportschlager Japans für harte Musik gemausert.
Jetzt rücken als letzte Band die Philippinen FAILURE nach und ich bin ernsthaft angetan: Welche Aggression, welche Unmut und welch verdammte Authentizität, denn die Philippinen sind ja schließlich nicht eine der größten Industrienationen dieser Erde. Die Texte spiegeln genau das wieder, was wir in ihrem Brutal-Core finden: Einen limitiert temporären Einblick in die Sichtweise von Menschen, die wenig (materiellen) Input haben, aber einen derart gewaltigen Output fahren, dass es einen umhaut. Der Sänger schreit um sein Leben – no faked attitude!
Village Kids Records haben hier keine Kosten und Mühen gespart und mit sicherem Händchen und feinem Gespür in vier Nationen, vier exzellente Kapellen aufgespürt. Auch das Handlungsprinzip nicht viermal die gleiche Musikrichtung auf die EP zu klatschen, ist bemerkenswert und weicht von dem sonst eher vorherrschenden, eingeschränkten Kapitalismus unter den Labeln ab.

Das Booklet ist ein schönes Stück Arbeit, denn nicht nur sind hier sämtliche (!) Texte abgedruckt, sondern auch Bilder der Bands und deren Dankeslisten. Auch VKR geben im Anhang ein impressives Statement wieder.
Sehr aufwendiges Coverartwork, dass sich auf allen 12 Seiten wieder findet und ein hochwertiger CD-Aufdruck beweisen, dass es VKR nicht um Geld, sondern um Musik und ehrliche Emotionen geht. Dieser menschliche Aspekt und die Tatsache, dass ich ALLE Bands auf dieser EP gerne wieder und wieder anhöre und nicht nur Dreiviertel oder gar eine, lässt nichts anderes zu, als verdiente 10 Skulls!

Tracklist

1. Rosen (END IS FOREVER)
2. Hoffnungsschimmer (END IS FOREVER)
3. Kriegslied (END IS FOREVER)
4. Despair (END IS FOREVER)
5. Nemesis (END IS FOREVER)
6. Intro (JOHN DOE)
7. My Last Fall (JOHN DOE)
8. The 57th Joseph K.“ (JOHN DOE)
9. Decalogue Of Hatred (JOHN DOE)
10. Sound Of Silence (JOHN DOE)
11. Last Breath (JOHN DOE)
12. Endless Maze (LOYAL TO THE GRAVE)
13. In A Roll Of Days (LOYAL TO THE GRAVE)
14. 168-Set Terror (LOYAL TP THE GRAVE)
15. Suicide (FAILURE)
16. Tainted Dreams (FAILURE)
17. Blasted Hope (FAILURE)
18. Valentine (FAILURE)
19. Split Second (FAILURE)

Alte Kommentare

von hardcoreisdead 24.10.2006 23:02

linc hat mit jedem wort recht! die platte ist wirklich gelungen! diese bands zeigen, dass es noch echten hc gibt in nicht nur disco-shit.

von torben 25.10.2006 00:29

kann hier mal gar nicht zustimmen. die erste band ist gut, der rest kann echt nicht begeistern. schon alleine die miese proberaumqualität, da liegen echt welten zwischeneinander... 05/10

von GG40 25.10.2006 11:38

10 Punkte?????

von Jochen 25.10.2006 12:00

10 Punkte auch von mir, sehr berechtigt das ganze, ultra fette scheibe!!!! wie im review bereits gesagt wurde: endlich mal wieder ne scheibe mit inhalt(auch von den texten im booklet her)... und zum thema soundqualität: keine der 4 bands hat bei ihren songs proberaumqualität, das is die untertreibung des jahres... sicherlich haben die philippiner von FAILURE keine produktion alà heaven shall burn, aber hey, die besitzen nich mal eigene instrumente!!! sind halt echt arm da drüben... und trozdem leben sie hardcore, was man den songs deutlich anmerkt!!! und außerdem: seit wann zählt ne überfette produktion mehr als die aussage??? vielleicht sollten sich einige mal überlegen, ob sie sich nich im genre geirrt haben!!!! scheibe is jedenfalls fett!!!

von sonne 25.10.2006 12:45

coole cd, 9/10 punkte

von wern 25.10.2006 13:47

@jochen: das ist ja eine geile aussage: wenn die qualität scheiße ist und der sound ebenfalls gerade mal proberaumqualitäten aufweist und du es deshalb nicht magst, dann überleg dir mal ob du im richtigen gerne unterwegs bist..

von freddy 25.10.2006 14:00

sieht man von mir aus mal von der aufnahmequalität ab, dann hat man es mit ein paar nachwuchsbands zu tun, die vielleicht irgendwann mal mit dem genremittelmaß mithalten können. ist ja auch alles gut und schön und man sollte dies definitiv supporten...aber wer hier jetzt massig punkte verteilt ist entweder vom label oder der band..und deine aussage lieber jochen ist das dämlichste, was ich seit langem gelesen hab..

von Pete 25.10.2006 19:05

cd is cool, bands rocken wie die sau... alle mal besser als die aktuellen \"großen\" bands des gernes

von sehr 26.10.2006 19:27

sehr gut

von Naja.... 27.10.2006 00:44

... Geht so! Sind alle nicht so toll. Ist irgendwie nichts besonderes. Meine Meinung. Und wenn hc schlechten Sound bedeutet, dann is das Album auf jeden Fall hc! ;) Leute, wir haben 2006! Wenn man es drauf hat, kann man auch ohne viel Kohle einen halbwegs vernünftigen Sound machen... Oder man hats halt nicht drauf!

von also 27.10.2006 07:33

da kann ich nich ganz 100% zustimmen. Auch wenn man drauf hat, hat aber die Kohle nich, dann isses auch 2006 relativ schwer ein wirklich gutes UND günstiges Studio zu finden....

von mic 27.10.2006 09:48

schlechter sound? welche cd habt ihr gehört?

von hardcoreisdead 27.10.2006 09:52

hier kann man mal wieder sehen, wer zum discometal gehört und bei wem es noch um die musik und eine message geht. den sound der platte kann man sicherlich nicht mit hsb und co. vergleichen, aber er hat mal nix mit na demo am hut. kennt ihr nur die songs von myspace oder habt ihr alle schon die ganze platte gehört???

von stimmt 27.10.2006 10:05

die songs bei myspace haben nur mp3-qualität, danach sollte man nicht gehen... auf platte wesentlich besser das ganze... und ich weise nur auf die messages hin, die im booklet abgegeben werden... sehr sehr geil... welche band hat denn auch heutzutage noch statements im booklet? hardcore is more than music!!!

von krgg 27.10.2006 11:17

wenn eure definition von hc. popelige bands sind, die es nicht musikalisch drauf haben..und zig mal schlechter als jede JUZ band sind, aber dafür statements im booklet haben, dann bin ich froh, dass es keinen hc mehr gibt.

von tennis 27.10.2006 11:33

braucht kein mensch!!! und band und label können sich jetzt ruhig mal ihre kommentare sparen..

von Mister Kanister 27.10.2006 16:55

also ich für meinen teil hör ja ziemlich alles. (Böhse Onkelz, Linkin Park, Limp Bizkit, Slipknot, Revolverheld, aber auch Charts und mayhem) und von mir bekommt die scheibe ein dickes :-)SUPI (-: Naja Mor siehtzsch und always remember your roots!!!

von micha 27.10.2006 16:57

wenn du onkelz hörst und dir das gefällt, dann will ich die gar nicht hören...

von jana 27.10.2006 17:20

@ micha: ich glaube, dass is nich so ganz ernst zu nehmen;o)

von Julia 28.10.2006 17:07

Ähm... joa also erst mal, ich glaube hier haben viel keine ahnung von GUTEM HC! checkt ihr es nich das es nich um diese fucking fashion shows und höchsten kick im pit geht, sonder viel mehr um die massage in den liedern?! Und das is hier ja ohl mehr als gelungen. Endlich vom Discomoshscheiss weg zu kommen und von inhaltslosen Pseudohardcoresongs. enldich geht es wieder zurück zu Inhalten und Idealen! die scheibe is der hammmer! -also KAUFEN die muss man haben! -EI43 sind die besten (endisforever.de) die sollte man sich nicht live endgehen lassen;)- Von mir gibts 10 points!

von Yannick 30.10.2006 07:39

die massage tut sogar gut, ich merke, wie sich meine verspannungen lösen...

von Lotze Potze 30.10.2006 15:27

sehr sehr cool, bin auf jeden fall mal gespannt, wie die ein oder andere band live so klingt...

von Troy 30.10.2006 17:21

\"Weg von Discomoshscheisse und Fashionshow, weg von inhaltslosen Pseudohardcoresongs, zurück zu Inhalten und Idealen\" Kann ich nur unterstützen. 8/10 im Allgemeinen, weil mich jetzt nicht jeder Track zu 100% überzeugt. Im Vergleich zu HSB und anderen grundlos gehypten Bands aber eine 10/10.

von Troy 30.10.2006 17:25

@tennis ich glaube Bands und Label scheissen auf Credibility bei den Hatebreedszenekids und wissen genau, wer zu deren Kram abgehen wird und wer nicht. Also geh nach Hause BfmV hören.

von karli 30.10.2006 20:05

@troy: haha,zu geil,haha seh ich genauso

von joachim 01.11.2006 18:45

schöne scheibe... besonders zum autofahren

von Francis - FAILURE 23.11.2006 12:48

Tnx for giving us a good review although it is written in German, Matthias gave us the english version, we really appreciate it... More Power... xkikoxbassx

von LC 27.11.2006 13:10

i\'m here in singapore and i have a copy of fear the elements. i asked failure\'s bassist to send me one here! whooh! ear splintering! the best CD i listened!

von :endisforever: 21.12.2009 14:58

END IS FOREVER - NEWS X-MAS PRESENT Für eine kurze Zeit könnt ihr kostenlos die fünf END IS FOREVER Songs von der "FEAR THE ELEMENTS" 4-Way Split CD downloaden. Derzeit arbeiten die 2 Mädels und 3 Burschen an neuen Songs, die im Frühjahr 2010 veröffentlicht werden sollen. Download: http://www.listen-to-it.de/assets/multimedia/endisforever.zip takeXcare & takeXaction :endisforever:

Autor

Bild Autor

Linc

Autoren Bio

Singer-Songwriter bei "Linc Van Johnson & The Dusters" (Folk´n´Roll) Singer @ Supercharger (DK) Part of the ALLSCHOOLS family since 2006.

Suche

Social Media