Plattenkritik

V/A - Johnny Cash – An International Underground Tribute To The Men In Black

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 05.11.2005

V/A - Johnny Cash – An International Underground Tribute To The Men In Black

 

"The Man In Black", besser bekannt als JOHNNY CASH, hat in seinen 71 Lebensjahren wohl sämtliche Generationen beeinflusst und/oder inspiriert. Zwei Jahre nach seinem Ableben zollt ihm nur der Punk und Rock’n’Roll Underground mit der Compilation "Johnny Cash – An International Underground Tribute To The Men In Black" den gebührenden Respekt, und ich muss zugeben, dass mir schon lange kein Tribute Album derart gut gefallen hat.

Liegt es nun an den guten Bands und ihren ansprechenden Interpretationen oder einfach nur an den Hits von CASH, die man einfach nicht versauen kann? Versammelt haben sich in diesem Fall 29 Genrevertreter, unter ihnen bekanntere Streiter wie PETER PAN SPEEDROCK aus Holland, die heimische EMSCHERKURVE 77 oder die mit ihrem letzten I Scream Records Album überzeugenden JUDASVILLE sowie jede Menge Unbekannte. Während einige deutsche Acts die ausgewählten Songs in der Landessprache zum Besten geben, gehen EMSCHERKURVE 77 noch ein Stück weiter und haben sich den deutschen JOHNNY CASH, GUNTER GABRIEL, mit ans Mic geholt um ihr "San Quentin" zu vertonen. Die zuvor gestellte Frage lässt sich nach mehrmaligen Hördurchgängen nur mit einem "teils teils" beantworten, denn zum einen klingen die CASH Songs einfach genial und erhalten im Punk’n’Roll Gewand gelegentlich einen ansprechenden SOCIAL DISTORTION Touch zum anderen gibt es auch einige Ausfälle die nun wirklich den Bands zuzuordnen sind. Bei 29 Songs wird jedoch jeder CASH Fan seine Portionen an glitzernden Perlen aus dem bunten Süppchen fischen. Ich bin an dieser Stelle jedenfalls meinem Dad dankbar, der mich schon früh mit jeder Menge Country-Vinyl auf die Palme brachte.

Tracklist:
1. Strongarm & the Bullies: Don’t take your guns to town
2. Judasville: Delia’s gone
3. Reno Divorce: Guess things happen that way
4. Peter Pan Speedrock: Ghostriders in the sky
5. Emschekurve 77 feat. Gunter Gabriel: San Quentin
6. Discharger: The city of New Orleans
7. The Pug Uglies: Folsom prison blues
8. 7er Jungs: Long black veil
9. Dead50’s: Understand your man
10. Southern Way: The highwayman
11. Couchdrivers: Thing called love
12. Banner Of Thugs: Redemption
13. Social Combat: Country boy
14. Springtoifel: Cafe gitterblick (I got stripes)
15. Floffgirl: Tennessee flat top box
16. Hateful: The man comes around
17. Toxpack: Wanted man
18. The Regulars: Ring of fire
19. Vortex: Jackson
20. Sweet Poison: The ways of a women in love
21. Get Out: I walk the line
22. Subculture Squad: Thirteen
23. Superaction: I will rock n roll with you
24. For The Fame: I still miss someone
25. Badlands: Get rythem
26. Confuse The Cat: Devils right hand
27. Razorblade: San Quentin
28. Riot Company: There you go
29. Barry Lewis: Hurt

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media