Plattenkritik

V/A - Punk Goes Crunk

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 06.03.2009
Datum Review: 13.02.2009

V/A - Punk Goes Crunk

 

Die "Punk Goes..." Compilationreihe von Fearless Records zählt sicherlich zu den interessantesten Themenreihen, die sich derzeit auf dem Markt tummeln. Neben den 80ern, 90ern, Pop und Metal wussten vor allem die (beiden) Acoustic-Ausgaben in der Vergangenheit zu begeistern. Zu Eigen ist den jeweiligen Compilations jeweils ein ansprechendes Aufgebot aus dem who-is-who des Punk-Hardcore-Emo Universums und auch mit der aktuellen "Punk Goes Crunk" Edition geben sich die Hochkaräter ein weiteres Mal die Klinke in die Hand.

Doch trotz der vielfältige Möglichkeiten aus dem Hip Hop und Rap Business (von Crunk ist hier reichlich wenig zu hören), zeigt sich ein Großteil der Künstler recht eindimensional und wartet mit bloßem und meist unspektakulärem Kopistentum auf. SAY ANYTHINGs OL' DIRTY BASTARD Cover von "Got Your Money" entbehrt jeglichem Flow (glücklicherweise muss ODB dies nicht mehr erleben), ALL TIME LOW verfehlen eindeutig das Thema mit einem RIHANNA Cover (das haben VANILLA SKY übrigens schon besser gemacht) und FOREVER THE SICKEST KIDS hören sich an als würden FALL OUT BOY "Men In Black" covern. Allgemein haben sich die Künstler ein wenig zu sehr im G-Funk Dschungel bei ihrer Songauswahl verlaufen aber glücklicherweise gibt es auch einige wahre Perlen in der Tracklist. So eröffnen SET YOUR GOALS großspurig mit jeder Menge blingbling, EMANUEL offenbaren genrefernes Potential mit "Kryptonite (I'm on It)", THE DEVIL WEARS PRADA unterjochen BIG TYMERS "Still Fly" und NEW FOUND GLORY als Coverveteranen) beweisen mit ihrem ARRESTED DEVELOPMENT Cover sowohl Geschmack als auch Souveränität. "Punk Goes Crunk" ist sicherlich nicht der stärkste Vertreter der Compilationreihe und hätte durchaus mehr Luft nach oben gehabt, dennoch dürfen sich Musikfreude auch dieses Mal wieder über einige exklusive Hits freuen.

Tracks:
1. "Put Yo Hood Up" Set Your Goals - Lil Jon 4:59
2. "Got Your Money" Say Anything - Ol' Dirty Bastard 4:15
3. "I Wish!" The Secret Handshake - Skee-Lo 2:52
4. "Men in Black" Forever the Sickest Kids - Will Smith 3:05
5. "California Love" My American Heart - 2Pac 4:16
6. "I Wanna Love You" The Maine - Akon 3:03
7. "Kryptonite (I'm on It)" Emanuel - Purple Ribbon All-Stars 4:30
8. "The Seed" Person L - The Roots 4:22
9. "Still Fly" The Devil Wears Prada - Big Tymers 4:55
10. "Umbrella" All Time Low - Rihanna 3:50
11. "Notorious Thugs" Scary Kids Scaring Kids - The Notorious B.I.G. 7:23
12. "Nuthin' but a "G" Thang" The Escape Frame - Dr. Dre 3:30
13. "Gin and Juice" Hot Rod Circuit - Snoop Dogg 3:44
14. "Hey Ya!" Lorene Drive - OutKast 4:24
15. "Tennessee" New Found Glory - Arrested Development 4:05



Alte Kommentare

von The Notorious N.O.T.H.I.N.G. 13.02.2009 17:26

Release-Date: 06.03.2009 ?? Die gibt's doch schon länger... Das hier ist bis auf 2-3 Ausnahmen genauso überflüssig wie die Originale davon (von Punk ist hier reichlich gar nichts zu hören)... Wobei ich mir noch nicht sicher bin, was nun mehr nervt: Dieser Müll hier oder die ursprünglichen "Künstler"

von torben | allschools 13.02.2009 17:29

ist deutschland vö..

von Bumsgeburt 13.02.2009 20:51

bis auf 2-3 songs. größter scheiß überhaupt.

von LA 13.02.2009 20:58

Echt schwach,sogar der Song von Set Your Goals ist Schrott!(Eigentlich einer meiner Lieblingsbands)

von Hurensohn 13.02.2009 21:01

track 4, 5, 6, 9, 10 & 12 find ich gut

von odb 14.02.2009 10:59

warum eigentlich "...goes crunk"? bis auf lil john seh ich da niemanden aus dem genre crunk

von The Grotesque 14.02.2009 12:11

@odb: dann kannst du auch gleich "punk" in frage stellen

von Pedda 14.02.2009 15:44

still fly von the devil wears prada ist ein hammer song! der rest ist eher entbehrlich.

von Tobe 14.02.2009 18:25

punk stellt sich schon zur genüge selbst in frage.

von molch 15.02.2009 00:48

ich seh dort nur keine punk bands...

von Oh mann... 15.02.2009 01:08

Es würde sich einfach scheiße anhören wenn es "Emo/Pop Punk/Metalcore goes Rap/hip hop/crunk" hieße...

von fgag 15.02.2009 01:11

kein emo.. nur pop. true story

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media