Plattenkritik

V/A - Rock N' Roll is in my Soul

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.2008
Datum Review: 26.12.2008

V/A - Rock N' Roll is in my Soul

 

Wolverine Records presents Rock N Roll is in my Soul, einen Sampler der quasi zum 15jähigen Bestehen des Labels auf den Markt geschmissen wird. Zum Preis einer Mid-Price CD bekommt der geneigte Zuhörer zwei CD’s mit insgesamt 48 Songs.

Auf CD 1 befinden sich 25 Tracks die alle das derzeitige Spektrum an Bands abdeckt. Da wird gerne Mal CINDY LAUPER’s Hit „She bop“ in Rockabilly verwurstet oder eben Turbonegro’s DENIM DEMON von den TURBONEGRAs gecovert. Richtig schön wird es wenn MUFF spielen oder HELLDRIVER den unveröffentlichten Song „Herz“ spielen und ihn besser mal auf ihr Album gepackt hätten.

CD2 bietet fast ausschließlich Raritäten. Unterteilt in Pop/Punk, Ska, Hardcore und Rockabilly werden 23 Songs abgespielt. Auch hier wird fleißig gecovert so zum Beispiel „Break my Stride“ von SCOREFOR. Auf Party’s sicherlich sehr gut zu gebrauchen. Die ANARCHIST ACADEMY gibt sich politisch und mit Hardcore hat die Rubrik nichts zu tun. Da passt eher Crossover aber überzeugen tut hier nichts. Angenehm locker wird es am Ende mit dem Neo-Swing und Rockabilly Abschluss. Bei dem Preis/Leistungsverhältnis kann man hier getrost zugreifen

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media