Plattenkritik

V/A - Schlachtrufe BRD VIII

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 26.10.2006
Datum Review: 21.11.2006

V/A - Schlachtrufe BRD VIII

 

Ich muss ja gestehen, dass ich mit allem gerechnet habe, als ich diesen Umschlag öffenete aber wirklich nicht mit einer "Schlachtrufe BRD" CD. Schnell wird man nostalgisch, denkt an die eigenen rebellischen Jahren und Assoziationen mit den Chaos Tagen und Bands wie SLIME, DAILY TERROR, KAPITULATION BONN, HÄRTER BIS WOLKIG, TERRORGRUPPE oder auch WIZO und ihr indizierter Song "Kein Gerede" wandern am inneren Auge vorbei. Es handelt sich um den achten Sampler aus dieser Compilationreihe, die erstmals im Jahre 1990 das Licht der Welt erblickte. Die letzte Auskopplung erschien 2004, die Veröffentlichung von Sampler Nr. 6 liegt sogar 6 Jahre in der Vergangenheit. Man darf also von einer charmant-punkigen Unregelmäßigkeit sprechen mit der neue Schlachtrufe veröffentlicht werden.

Was sich auf dem diesjährigen Beitrag so versammelt hat kann weitestgehend dem Deutschpunk-Untergrund zugeordnet werden. Auch einige bekanntere Vertreter der Punkszene geben sich die Ehre und liefern autonomes Gedankengut ab. Unter anderem erlebt man hier die andere Hälfte der Braunschweiger DAILY TERROR, die ohne ihren alten Sänger als DAILY TERRORISTEN auftreten sowie gestandene Recken wie BETONTOD, OHL oder KAFKAS. Natürlich dürfen die schimmeligen Namensgebungen in diesem Zusammenhang nicht fehlen, und so werden Bands wie TPUNKTERROR oder PESTPOCKEN vorstellig. Als Iroträger mit iPod darf man sich sogar über weitestgehend unveröffentlichtes Material freuen. Letztendlich ist das Resultat nett und obwohl man noch immer zornig schimpft und stänkert ist ein wenig der Charme der damaligen Zeit verflogen. Vielleicht ist der Verfasser dieser Zeilen auch einfach zu spießig und sesselfurzerisch geworden und hat bereitwillig seinen Platz im System eingenommen, die Daseinsberechtigung dieser wichtigsten Genre-Compilation-Reihe möchte er jedoch keinesfalls absprechen. Auf das die Jugend wieder rebellischer werde…6 irotragende Schädel.

Tracks:
1.Splash - Deutschland
2.Betontod - Stillstand
3.Daily Terroristen - Knüppel Aus Dem Sack
4.HeiterInsVerderben - Ich Bin Es Leid
5.Atemnot - Feuer Frei
6.OHL - Stolz Zu Sein
7.No Exit - Par Vous
8.TpunkTerror - Wie Lange Noch?
9. Gumbels - MaximumOiPunkRock'n'Roll
10.Fahnenflucht - Eine Ganz Normale Story
11.S.i.K. - Ich Bin Nicht Deutschland
12.Wehrlos - Die Achse Des Bösen
13.Kafkas - Schwule Punks
14.Kreftich - Kopp Dropp
15.Kolporteure - Selber Schuld
16.Pestpocken - Schonzeit
17.L.A.K. - Vielleicht
18.Die Gefahr - Deutschland Gute Nacht
19.Schmutzige Taten - Unser Land
20.Missbrauch - Es Muss Raus
21.Wahre Lügen - Zwischen Sachverhalt Und Meinung
22.Alarmsignal - Fahr Den Mittelfinger Aus
23.Absturtz - Unzufriedenheit
24. Peccavi - Kein Land

Alte Kommentare

von tactactac 22.11.2006 10:20

hat die jugend früher über deutschpunk und nirvana den einstieg in die alternative musik gefunden... ist es wohl jetzt tokyo hotel :(

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media