Plattenkritik

V/A - Streetrock - The Greatest Hits Series

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 15.12.2006
Datum Review: 26.11.2006

V/A - Streetrock - The Greatest Hits Series

 

Und nochmal Streetpunk, diesmal in Form einer Compilation, die uns Rebellion Records auf den Markt schmeißt. Alle Bands haben sich der Oi/Streetpunk Richtung verschrieben. Mit insgesamt vierzehn Bands erwartet uns der gesammelte textliche Schwachsinn einer „unpolitischen“ Musikszene. Musikalisch ist die Richtung mit drei Akkorden und vielen Chören festgelegt. Die meisten Bands bleiben in diesem Raster und so ist man mal wider an eine Platte geraten, die man im Endeffekt nur als Durchschnitt werten kann.

Neben vielen britischen Bands, erwarten uns mit den 7er Jungs und der Band Frei.Wild auch Vertreter des deutschen Oi-Punks. Die meisten Songs dieser Compilation sind sogar extra für diesen Sampler aufgenommen oder noch nie zuvor veröffentlicht worden. Das macht die Ganze Angelegenheit sicherlich für den ein oder anderen Genre-Freund interessant, der hier wahrscheinlich seine Lieblinge wider findet, vorausgesetzt er ist ein Fan des niederländischen Labels Rebellion Records. Neben den Bakers Dozen konnten mich The Cliches in Ansätzen überzeugen, die recht untypisch für diese Compilation den ein oder andere Offbeat-Part in ihre Musik einbauen und mit Abstand am kreativsten klingen. Der Sampler kommt als edles Digi-Pack daher und wer ein Fan von Oi-Punk ist, sollte getrost zugreifen.

Tracklist:

1 Marching orders: Nihilistic
2 Marching orders: Marching orders
3 Frei.Wild: Das land der Vollidioten
4 Bakers Dozen: Hidden agenda
5 Bakers Dozen: Ripe for violence
6 The Clichés: Monkey see, monkey do
7 The Clichés: We're the clichés
8 The Corps Itchin' for evil
9 The Corps: Bad Taste
10 Shock Nagasaki: 1968
11 Hateful: Execution complex
12 Hateful: Guarantee
13 7er Jungs: Frustration
14 7er jungs: 45 revolutions
15 Discharger: Our hate is justified
16 The Veros: Male model
17 The Veros: Just do it
18 Strongarm and…: Stand up
19 Strongarm and..: Life down beer
20 Ultimo Asalto: Barcelona
21 Razorblade: Razorblade
22 Razorblade: Bootboys
23 Shock Nagasaki: Don't let the bastards drag you down(demo)

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media