Plattenkritik

V/A - The Heart Of Roadrunner Records

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

V/A - The Heart Of Roadrunner Records

 

Das es bei Roadrunner mal wieder Zeit für einen vernünftigen Sampler wurde beweisen sie hier wieder einmal mit ihrem Herzblut. The Heart... auf jeden Fall mit Knallern wie Roots Bloody Roots von Sepultura oder Replica von Fear Factory. Wirklich cool ist das YOT Cover von Glassjaw zu Modern Love Story und das von Maschine Head gecoverte Negative Creep (ursprüngl. Nirvana). Das Chimaira Cover von The Cures Fascination Street find ich nicht sooo toll. Ebenfalls sind mit dabei Brujeria, Type O Negative, King Diamond, Obiturary und viele mehr. Insgesamt 20 Songs von 20 verschiedenen Bands.
Grösstenteils basiert diese Compilation auf bisher unreleaste Songs oder Mixes oder eben Covers. Ich find das Ding ziemich cool denn es ist einfach was besonders und nicht nur einfach eine zusammengebastelte Compilation von irgenwelchen Songs. Hinzu kommt das nette Artwork.
Roadrunner haben wieder einmal mit liebe eine coole Compilation veröffentlicht.

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media