Plattenkritik

V/A - Victory Style 5

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

V/A - Victory Style 5

 

Zum fünften mal präsentiert Victory eine Compilation mit wiederenmal einen Überblick über seine letzten und kommenden Releases. Auch dieses mal einen ganzen haufen Lieder für ein sehr billigen Preis. Die Zusammenstellung ist anders, als wir von Victory gewöhnt sind, dieses mal mit vielen unveröffentlichten Songs von neuen Bands. Die letzten neuen Releases sind ohnehin nich so mein Ding, ausgenommen Blood 4 Blood, Ringworm, Reach the sky und Darkest Hour. Diese Bands sind leider aber auch nicht mit neue Songs dabei. Tja..... und die restlichen Bands.......was mich eigentlich enttäuscht is das Tony Bummel die letzte Zeit zu viele Platten rausbringt mit denen ich garnix anfangen kann, was früher definitv nicht so war. Der typische Tuffguy und NY HcSound mit dem Victory Jahre lang Erfolg hatte und der viele Bands gross gemacht hat verschwindet immer mehr, was natürlich nicht zuletzt auch daran liegt das einige Bands nicht mehr auf dem Label sind. Mehr werden tun jene Bands aber seit geraumer Zeit auch nicht mehr. Victory konzentriert sich immer mehr auf Emo, Noise und Ska, und präsentieren sich mit ihren neuen Sternchen wie z. B.: Atreyu, Taking Back Sunday, Minus, Waterdown, Snowdogs, Angela Delamorte, Voodoo Glow Skulls, Student Rick oder Armor For Sleep. Jemand dem die letzten Victory Releases zugesagt haben, wird auch hier finden was er erwartet.

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media