Plattenkritik

V/A - What Are We Gonna Get In Schweinfurt

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 01.01.1970

V/A - What Are We Gonna Get In Schweinfurt

 

Tja, hehe aaaaaalso, Schweinfurt Hardcore bedeutet immer Chaos, für mich zumindest!!! Und da hätten wir dann acht Bands die zusammen nen Sampler aufgenommen haben. Gehirnfrost, die wir ja schon von ihrem durchaus coolen Demo kennen; gibts jetzt aber nicht mehr oder wenn dann unter dem Namen Götz George mit etwas anderer Besetzung und Keyboard. Dann hätten wir Tagtraum, die mittlerweile mit ihrem etwas anderen Punksound schon etwas bekannter geworden sind in den letzten beiden Jahren!a
Nexte Band wäre Fetz Braun mit deren Sound ich null anfangen kann, irgendwie melodischer Gitarrensound und komischen gekreische und Sprechparts - und was für schlechte.... och nööö, das ist echt null meins!!! Die letzte Band auf der A Seite sind Clockwise From Top, hmm da gehts los mit einer zarten Männerstimme und nettem Gitarrengeklimper, das sich aber dann ganz schnell in ziemlich netten Punkrock ändert. Ganz ok! Auf Seite B sind dann erst mal Strassenterror dran. Ziemlich rotzig, melodisch und schnell - Oldschool Punk eben. Auch nicht wirklich meine Klamotte - aber wers mag!
Hehe the new one sind Melangloomy. So weit ich mich erinnern kann ist das die Band deren Members so dermaßen AFI Fans sind - damit sie sich das sogar tätowieren lassen, hahahahah, naja jeder wie er will. Klingen tun sie definitv nicht so wie AFI. Erinnern tun sie mich eher an Lagwagon oder No Use For A Name - Guter Durchschnitt! Jau, und dann ist die Band unseres ach so sehr aus dem Internet bekannten Zistl's dran. The Christi Himmelfahrtskommando. Naja, bis auf die persönlichen Credits kann ich hier hald auch nix so wirklich umreisssendes finden. Gekreische und Melodicparts. Midtempo Sound, in irgend ner Emoecke angesiedelt würd ich sagen. Und last but not least Anti Control!! Punk mit englischem Gesang, ne schreckliche Stimme und komischer Sound - auch nicht so wirklich meins.
Alles in allem ist er musikalische Anteil dieser Scheibe nicht wirklich meins, dennoch finde ich´s voll lieb das ich das teil bekommen hab, und das Artwork wurde wie man sieht mit viel liebe gemacht. ein Beiheft im DINA4 Format, wo jede Band sich ihre Seite selber zusammengebastelt hat, ganz nett aufgemacht und naja wer Schweinfurt City kennt, der mag die Kids einfach, egal wie se aussehen und welche Mucke sie machen. Einfach ein nettes, ehrliches Völkchen.
Keepin´ on the good thing!!!

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media