Plattenkritik

V/A - Zombie Driftwood O.S.T.

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 20.12.2010
Datum Review: 24.12.2010

V/A - Zombie Driftwood O.S.T.

 

Zombiestreifen und Metal waren immer eine optimale Mischung. Die Low-Budget-Produktion „Zombie Driftwood“ mag zwar eher in Richtung „Shawn Of The Dead“ als „Saw“ tendieren (und damit eher auf Humor als auf blanken Horror abzielen). Das hindert das Produktionsteam aber nicht, zumindest in Sachen Soundtrack schwere (und vielleicht sogar noch einen ganzen Ticken schwerere!) Geschütze aufzufahren. Das ist dann auch gleich das auffälligste am Soundtrack: Obgleich der Film eher lockeren und platten Humor präsentiert, zeigt sich der Sampler überraschend pathetisch, melancholisch und eben ernst. Das mag an der grundsätzlichen Ausrichtung des (hervorragenden!) Labels Candlelight liegen, welches den Soundtrack zum Film bereitstellt. Dennoch wirkt es etwas seltsam, wenn auf der Leinwand auf alberne Art Zombies zurück ins Jenseits geschickt werden, während sich dazu beim Soundtrack eher triste Vertreter wie ALTAR OF PLAGUES oder WINTERFYLLETH die Ehre geben. Rein qualitativ ist aber gegen das Songaufgebot nichts einzuwenden – auch nicht (oder vor allem nicht!) gegen gerade genannte ALTAR OF PLAGUES oder WINTERFYLLETH, dessen aktuellen Platten hier auf Allschools ja auch schon mal CD-Tipp waren. Ansonsten mit dabei: OCTOBER FILE, welche gleich mit zwei Songs vertreten sind und ja auch von einer der Protagonisten des Films in Form eines Bandshirts zur Geltung kommen, aber auch ebenso tolle Bands wie ABSU, DIVINITY, IHSAHN, ANAAL NATHRAKH oder WOE. Rein musikalisch also alles richtig gemacht – nur eher ein Label-Sampler als ein wirklich passender Soundtrack zum Film.

Tracklist:

01. OCTOBER FILE – Falter
02. IHSAHN – The Barren Lands
03. ABSU – In The Name Of Auebothiabathabaithobeuee
04. DIVINITY – Beg To Consume
05. ALTAR OF PLAGUES – Earth: As a Womb [Edit]
06. BLOOD OF KINGU – Those That Wander Amidst The Stars
07. EMPEROR – Thus Spake The Nightspirit
08. OBSIDIAN – Illuminate
09. GNAW THEIR TONGUES – L’arrivee de la terne morte triomphante [Edit]
10. WODENSTHRONE – Leodum On Lande [Edit]
11. WINTERFYLLETH – Fields Of Reckoning
12. DEMONIC RESSURECTION – The Unrelenting Surge Of Vengeance
13. WOE – Hatred Is Our Heart
14. ABIGIAL WILLIAMS – Into the Ashes
15. ANAAL NATHRAKH – I Am The Wrath Of Gods And The Desolation Of The Earth
16. OCTOBER FILE – Isolation

Autor

Bild Autor

Olivier H.

Autoren Bio

"They said, Do you believe in life after death? I said I believe in life after birth" - Cursed

Suche

Social Media