Plattenkritik

Valient Thorr - Stranger

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 10.09.2010
Datum Review: 23.08.2010

Valient Thorr - Stranger

 

Nachdem ich die bärtigen Herren von VALIENT THORR dieses Jahr auf dem Serengeti Festival bereits Live erleben durfte, war ich sehr gespannt auf ihr neues und mittlerweile fünftes Album mit dem Titel „Stranger“. Live waren sie wirklich eine Bombe, haben unglaublich Spaß gemacht und die Menge mit ihrem Sound fast weggepustet. Daher waren meine Erwartungen an diese Scheibe auch ziemlich hoch.
Doch zum Glück wurde ich nicht enttäuscht, denn auch „Stranger“ ist ein ordentlicher Output mit jeder Menge kompromisslosem Rock 'n' Roll, der auf hohem technischen Niveau gespielt wird und dabei verdammt viel Spaß macht. Vor allem Tracks wie „Sleeper Awakes“ und „Double Crossed“ lassen einen kaum still auf seinem Sessel sitzen. Doch „Stranger“ ist auch keine Platte zum ruhigen Entspannen, sondern zum Feiern, Spaß haben und Mitsingen. Wer die Chance hat, sollte sich VALIENT THORR auf jeden Fall einmal Live anschauen, da sie erst da ihre ganze Energie entfalten.
Jedoch ist auch das Album sehr zu empfehlen, denn es bringt einen wieder zurück in die Zeit als Rock 'n' Roll a la ACDC, ROLLING STONES und GUNS 'N' ROSES noch topaktuell war und die Charts eroberte. Die Herren von VALIENT THORR besinnen sich auf diese Zeit zurück, als noch keine Rede war von irgendwelchen Lady Gagas oder Lenas, und lassen den bodenständigen Rock 'n' Roll wieder aufleben. Was für eine angenehme Abwechslung und was für ein Vergnügen.
Allen denen diese Musik immer noch am Herzen liegt sei „Stranger“ nahe gelegt, denn es hat alles was man von einem vernünftigen Rock-Album erwartet.



Tracklist:
01. Gillionaire
02. Sleeper Awakes
03. Disappearer
04. Double Crossed
05. Night Terrors
06. Sudden Death Is Nothing
07. Woman In The Woods
08. Vision Quest
09. Habituary
10. The Recognition
11. Without Hope, Without Fear
12. Future Humans

Alte Kommentare

von Nice 25.08.2010 11:43

dass hier auch mal gut abgehangener Rock'n Roll eine Chance bekommt, und auch noch respektabel abschneidet. Allein, dass auf dieser Seite der Name der Stones erwaehnt wird,ringt mir eine kleine Traene der Hoffnung ab. And now back to the Bollos....

von Anonymous 25.08.2010 15:13

Klasse Album und die Band macht einfach nur Spaß! Aber ob das jetzt Rock'n'Roll ist?... Eher nicht. ;) Trotzdem sollte die jeder mal anspielen, wird sich lohnen.

Autor

Bild Autor

Wencke

Autoren Bio

fragt mich selbst...

Suche

Social Media