Plattenkritik

Vaulting - Nucleus

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 28.10.2011
Datum Review: 27.10.2011

Vaulting - Nucleus

 

„Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie jetzt bitten, wieder ihre Plätze einzunehmen und ihre Nervenstränge anzuspannen. Bitte genießen Sie das folgende Intro und stellen Sie sich schon mal auf einige Turbulenzen ein – auf mächtige Turbulenzen!“

Wenn die Wiesbadener von VAULTING mit ihrem neuen Album zum Tanztee laden, ist das ein ganz besonderes Fest für Krachfetischisten. Eröffnen sie ihr Album noch mit sanften, postrockigen Klängen, schlagen sie bereits ab Track zwei mit einem Nägelbespickten Hammer erbarmungslos zu. Was hier auf den Schädel einhämmert, ist ein detailreicher und explosiver Mix aus GRIND-, DEATH-, MATHCORE. Technisch äußerst versiert, schrauben VAULTING auf „Nucleus“ schwindelerregende Gitarren und absolut vertrackte Rhythmen in die kollabierenden Gehörgänge. Aufgelockert mit einem Schuss Melodik und leichtem JAZZ erinnert das Ganze ein wenig an die Debutzeiten von BETWEEN THE BURIED AND ME und in einigen Ansätzen an die Herren von JACK SLATER. Hier bohrt und tackert es an allen Ecken und Enden und auch Stimmakrobat Felix kämpft sich durchaus abwechslungsreich durch die deutschen und englischen Texte. Mit Hilfe ruhiger und geschickt platzierter Interludes geben VAULTING dem Hörer auf ihren dreizehn Tracks auch immer wieder Gelegenheit, seine Nerven zu sammeln, um nicht komplett im Klankchaos zu versinken. Ähnlich wie beim Artwork, hätte man sich auch bei der Produktion mehr Kontraste gewünscht, um die einzelnen Klangfaktoren besser wahrnehmen zu können.

Alles in allem muss man VAULTING attestieren, dass sie auf „Nucleus“ einen guten Job abgeliefert haben. Sollten die Wiesbadener in Zukunft vielleicht ein wenig mehr auf ihre Schappatmung achten und die angemessenen Dosen der Medikation einhalten, sollte den Herren auf dem Weg zum Chaosolymp nichts mehr im Wege stehen.

Tracklist
1. Place Of Fear
2. 80 Gy
3. Bob´s Song
4. Biorobot
5. Permafrost
6. Arktis Winter
7. Guernica
8. They Always Return
9. Touched By An Unknowing
10. John(ny) Doe
11. To Dig A (W)Hole In The Void
12. Concrete & Nosebleed
13. Behind

Autor

Bild Autor

Mulder

Autoren Bio

-

Suche

Social Media