Plattenkritik

Vaux - Plague Music

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Vaux - Plague Music

 

At The Drive in sind tot! Das scheinen die meisten Menschen bereits vernommen zu haben. Vaux offensichtlich nicht, oder sie haben den Tod dieser Götter einfach ignoriert. Wie auch immer schleudert die Equal Vision Band hier nach dem erfolgreichen und viel geachteten Debüt Album „There Must be Some Way to Stop Them“ eine neue, 5 Song starke Ep namens „Plague Music“ auf den freien Markt. Eins vorweg: hier sind entweder Genies oder Wahnsinnige an den Instrumenten! Unglaublich zu hören wie man fast alle 30 Sekunden spielend das Tempo, die Stimmung und den Stil wechselt. Doch ich glaube genau das ist es was mich so an dieser Band stört: die Songs wirken durch die aneinander gereihten, frickeligen Parts ziemlich konstruiert. Nichts will wirklich zusammenpassen und nichts ist wirklich charakteristisch für den Vaux Sound. Hier und da schimmern Space Rock Gitarren a la neuer Cave In heraus, dann wieder klingt man nach paranoiden Mars Volta, und im nächsten Moment wie eine typische Equal Vision Band mit leichten Ecken und Kanten. Separat betrachtet ist das ja auch alles äußerst positiv, aber im Gesamtkontext kann ich dieser Mischung nichts abgewinnen, weil die Songs zu unruhig und ohne eine grade Linie zu verfolgen vor sich hin plätschern. Nicht meine Tasse Tee.

Autor

Bild Autor

Werner

Autoren Bio

Suche

Social Media