Plattenkritik

Vietnom - Thru My Eyes

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.2007
Datum Review: 19.10.2007

Vietnom - Thru My Eyes

 

VIETNOM aus New York City stehen mit ihrem dritten Release (mal wieder) ganz in der Tradition ihrer geistigen Ziehväter Madball. Unser Lieblingsunterhemdenträger Freddy C. wurde in früheren Interviews jedenfalls nicht müde zu betonen, dass in naher Zukunft mit VIETNOM aus der DMS-Crew eine potente (sic!) Kapelle über unsere Köpfe hinwegrollen würde.

Der latente Hip-Hop Einfluss Madballs kommt auf "Thru My Eyes" noch deutlicher zum Tragen und gipfelt in den sechsten Song 'Still Talking Shit' – einen reinen Hip Hop Track, dessen Beat frappierend an alte DJ Premier-Produktionen erinnert. Die Hardcore Songs bewegen sich gekonnt zwischen Groove, Knüppel aus dem Sack und Mosh und zwischendurch sorgen die Jungs mit dem eher streetpunkigen 'Shit Out Of Luck' für ein wenig melodische Abwechslung. Innovation buchstabiert sich freilich anders, aber die erwartet ja auch niemand bei einem NYHC-Release, oder?!

Wer also zwischen bereits erwähnten Madball und sagen wir mal Merauder im Plattenregal noch ein Plätzchen frei hat und auch dem Hip Hop nicht komplett abgeneigt ist, sollte VIETNOM mal auschecken. Über das DMS-Crew-Gepose (wofür stehen diese drei Buchstaben jetzt eigentlich?!) sollte man dabei entweder hinwegsehen oder sich davon inspirieren lassen, um mal so richtig den deutschen Mittelschichts-Hardcore-Gangster raushängen zu lassen.

Tracklist:

1. Intro
2. Thru My Eyes
3. Right Or Wrong
4. Shit Out Of Luck
5. Torn Apart
6. Still Talking Shit!

Alte Kommentare

von Bumsgeburt 19.10.2007 13:20

ich denk mal demonstrating my style

von wigger 19.10.2007 15:06

dirty money syndicate dr. martens skins (in den frühen tagen) drugs money sex

von FKK 19.10.2007 15:10

dmshiag=drugs money sex hätte ich auch gern

von @ wigger : 19.10.2007 23:23

Du hast Dirty Muslim Skins vergesse

Autor

Bild Autor

René

Autoren Bio

There is plenty to criticize.

Suche

Social Media