Plattenkritik

We Had A Deal - Counting Leaves

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 28.03.2015
Datum Review: 25.03.2015

We Had A Deal - Counting Leaves

 

Bei so einer Vinyl Veröffentlichung geht jedem Plattensammler das Herz auf. Die neuste Platte, der Stuttgarter Kombo WE HAD A DEAL, hört auf den Namen "Counting Leaves" und kommt in einer zweifarbig besiebdruckten Hülle, besiebdruckter B-Seite, massivem, schwarzem A4 Booklet, mit alle Texten und als Preorder in einem zusätzlichen besiebdruckten Mailer. Was will man mehr?!

Schon lange habe ich keine Platte mehr in den Händen gehalten, die mit mehr Liebe zum Detail gestaltet wurde. Und die Platte ist nicht nur schön anzuschauen, sondern lässt sich mindestens genau so gut hören.

Auch musikalisch hört man jedem einzelnen, der sieben Songs, die Liebe zum Detail an. Baden Württemberg scheint zur neuen Hochburg in Sachen Screamo/HC/Post-HC aus Deutschland zu werden. Nach The Tidal Sleep könnten WE HAD A DEAL die nächsten auf dem Weg nach ganz oben sein. Schnell, emotionsgeladen und verspielt. Technisch ist das Ganze nahezu perfekt. Das Schlagzeug gibt die Richtung vor und die Gitarren ziehen straight, aber dennoch verspielt hinterher. Das ist kein x-ter Abklatsch amerikanischer Vorzeige-Hardcore-Bands, sondern guter, englischsprachiger D.I.Y-Hardcore aus dem Schwabenland. Hier wird an keiner Ecke gespart, wie es den Schwaben oft nachgesagt wird, sondern über 20 Minuten lang alles in die Wagschale gelegt, was geht. Mal laut, mal leise, mal schnell, mal langsam. Die Platte ist so aufgebaut, dass es einem auch bei mehrmaligem hören nicht langweilig wird. Immer wieder gibt es neue Spielereien im Hintergrund zu entdecken, die einem beim ersten Hördurchgang noch am Ohr vorbei gerutscht sind.

Beeindruckend auch, auf wie vielen Labels Counting Leaves erscheint. Die komplette Rückseite des Booklets musste herhalten, um jedes der Label auch nur ganz kurz benennen zu können. Neben Fear Of Heights und Through Love Records in Deutschland, wird die Platte weltweit auch noch auf 10 anderen Labels veröffentlicht: Skin & Bones Records (GBR), Boslevan Records (GBR), Middle-Man Records (USA), Unlock Yourself Records (RUS), Aorte (UKR), Upwind productions & zine. (ITA), Shove (ITA), Lafine (ITA), Désertion (FRA), Pure Heart Records (CZR). 12(!!!) Labels für eine Veröffentlichung! Wer die Wahl hat, hat die Qual. Und warum sich auf eines festlegen, wenn man auch alle haben kann.

WE HAD A DEAL liefern ein Gesamtkunstwerk ab, bei dem (fast) alles passt. Das Äußere und das Innere harmonieren perfekt. Die schöne Aufmachung ist ganz und gar keine Mogelpackung, sondern unterstreicht nur das, was hier auf Platte gepresst wurde. Wer neben THE TIDAL SLEEP oder MNMNTS (bzw. mittlerweile HEY RUIN) noch Platz im Plattenregal hat, sollte diesen schnellstmöglich mit "Counting Leaves" befüllen.


Tracklist:

(TWO) LOSING SLEEP
1. Let’s Hope Galileo Was A Goddamn Liar
2. Y.O.Y.O. (You’re On Your Own)
3. Agnostic Manifests Pinned To A Thousand Trees

INTERLUDE
4. Reprise

(THREE) TALKING TO GHOSTS
5. Putting The “Fun” Back In “Funeral”
6. I don't keep a diary
7. The Secret Society Of Concrete Shoes

Alte Kommentare

von XYZ 26.03.2015 19:37

Die Herren haben eine Facebookseite: https://www.facebook.com/pages/We-Had-A-Deal/190979457675 eine Bandcamp-seite: https://wehadadeal.bandcamp.com/ und sogar noch eine gepflegte seite über wordpress: https://wehadadeal.wordpress.com/ Wie man aber auf die Idee kommt ein uraltes Myspace-Profil mit Stand 2011 zu verlinken ist mir schleierhaft

von @XYZ 26.03.2015 20:30

mir ist schleierhaft, dass du das nicht kapierst: denn schließlich wurde die band schon vor jahren angelegt und da war myspace noch der große hit. mit anderen worten: es wurde lediglich vergessen, den link zu aktualisieren. jetzt wirst du vielleicht schreiben: "mir ist schleierhaft, wie der bandlink nicht aktualisiert werden konnte". nun, da hast du natürlich recht. wie kann so etwas nur passieren. ich denke, der autor hat es schlicht und einfach vergessen. ich weiß, du würdest so etwas niemals tun. denn du bist perfekt. danke für deinen hinweis!!!

von Tobe 30.03.2015 09:24

naja nach all den jahren wird immer noch jedes 2. review (mindestens) falsch verlinkt, ich finde beim hochladen des reviews sollte soviel zeit schon sein, aber was solls....

Autor

Bild Autor

Janik

Autoren Bio

Janik E. // 21 // love music. hate fascism.

Suche

Social Media