Plattenkritik

We Were Promised Jetpacks - The Last Place You'll Look

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 26.03.2010
Datum Review: 29.03.2010

We Were Promised Jetpacks - The Last Place You'll Look

 

Das ging schnell. Nachdem die WE WERE PROMISED JETPACKS mit ihrem Album „These Four Walls“ im letzten Jahr viele neue Fans gewinnen konnten, veröffentlichen sie dieser Tage mit „The Last Place You’ll Look“ eine Digital-Only EP mit fünf neuen Songs, wovon zwei dieser Songs auf „These Four Walls“ bereits enthalten waren, diesmal nur neu aufgelegt worden.

Und so düster, so traurig und so ergeben „A Far Cry“ mit den Worten you cried like a child einleitet, so geht es auf dieser grandiosen EP auch weiter. Lichtblicke: Unerwünscht. Dunkelheit: Gib mir mehr. „Short Bursts“, die Neuinterpretation vom großartigen „It’s Thunder and it‘s Lightning“ besticht durch eine geschickte Ruhe, die gegen Ende einer großartigen Violine weicht und CURE-artige Töne zulässt, die selbstverständlich stets im WWPJschen Kosmos umherfliegen, was den Song zu einem ähnlich großen Werk wie seinen Vorgänger macht, gegen erwähntes Ende aber mit einem noch dichteren und intensiveren Finale glänzen kann. Dank dem Chor. Chor? Ja, Chor! WE WERE PROMISED JETPACKS neueste EP erweckt den Eindruck, als sei die Band nicht zufrieden gewesen mit ihrem Album. Warum sonst interpretiert man zwei Songs neu, baut sogar ein atmosphärisch dichtes Instrumental-Stück ein, welches auf das arg tanzbare Album nicht gepasst hätte? Warum findet man düstere Untertöne plötzlich so toll? Eben. Vielleicht war man einfach nicht zufrieden, auch wenn man hätte gekonnt. Auch „With The Benefit Of Hindsight“ bewegt die Band sich im erstaunlich ruhigen Bereich, bis man erneut mit kleinem Chor ein großartiges Finale heraufbeschwört. Das Ende wird dann mit einer neuen Version von „This is My House, This is my Home“ besiegelt, welches im Vergleich zum Original wesentlich reduzierter ausfällt, trotzdem nicht minder großartig klingt. Im Endeffekt ist „The Last Place You’ll Look“ eine kleine Ergänzung zum Album, die rein qualitativ keine Schwächen aufzuweisen hat. Höchstens, dass man sie niemals in den Händen halten wird.

Tracklist:
A Far Cry
Short Bursts
The Walls Are Wearing Thin
With The benefit Of Hindsight
This is My House, This is My Home

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media